+
Steinwürfe auf fahrende Autos können lebensgefährlich sein.

Fahrer bleibt unverletzt

Teenager nach Steinwurf auf fahrendes Auto bei Hagen festgenommen 

Immer wieder kommt es zu Steinwürfen auf fahrende Autos. Nach Zeugenaussagen konnte jetzt ein junger Tatverdächtiger festgesetzt werden. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

  •  Ein 18-Jähriger wird verdächtigt, einen Stein auf ein fahrendes Auto geworfen zu haben
  • Zeugenaussagen führen zur Festnahme
  • Dem Jugendlichen drohen harte Konsequenzen

Steinwürfe auf fahrende Autos sind keine Lausbubenstreiche. Sie können tödlich enden. Jetzt ist ein Jugendlicher nach einem Steinwurf auf einen fahrenden Pkw festgenommen worden.

Zeugenaussagen führen zum Verdächtigen

Wie die Polizei am Freitag berichtete, konnte der 18-Jährige nach Zeugenaussagen als Tatverdächtiger einer Vierer-Gruppe Jugendlicher erkannt und nach kurzem Widerstand festgehalten werden. Bei dem Wurf am Donnerstagabend nahe Hagen kam es zu einem Blechschaden an der Beifahrerseite des Autos.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

 Der 29-jährige Fahrer blieb bei der Tat unverletzt. Gegen den Jugendlichen wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Widerstand ermittelt.

Das könnte sie auch interessieren:

Die Polizei in Dortmund sucht mit Hochdruck nach vier verdächtigen Jugendlichen. Sie sollen für Steinwürfe von einer Brücke über der B236 verantwortlich sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Matthäus kritisiert Nübel für FC-Bayern-Transfer - „Glaube nicht, dass...“
Matthäus kritisiert Nübel für FC-Bayern-Transfer - „Glaube nicht, dass ...“
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
"A" - wie Alleine sein
"A" - wie Alleine sein
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert

Kommentare