Festnahme

Sexualstraftäter soll Raststätte in Haltern überfallen haben

HALTERN - Ein mutmaßlich rückfällig gewordener Sexualstraftäter ist am Montag in Dülmen festgenommen worden. Der Mann steht außerdem in Verdacht, die Halterner Autobahn-Raststätte überfallen zu haben.

Polizeibeamte haben am Montag (13. Mai) in einem Hotel in Dülmen einen mutmaßlich rückfällig gewordenen Sexualstraftäter vorläufig festgenommen. In dem Hotel soll sich der 45-jährige gebürtige Recklinghäuser an einem 28-jährigen Recklinghäuser sexuell vergangen haben, wie die Polizei berichtet.

Der Geschädigte meldete sich am Mittag bei einem Angestellten des Hotels und bat um Hilfe durch die Polizei. Er gab an, im Hotelzimmer von dem 45-Jährigen sexuell missbraucht worden zu sein. Der Beschuldigte befand sich zu dem Zeitpunkt noch im Hotelzimmer. Als die Polizei eintraf versuchte er über ein Flachdach zu flüchten. Dort nahmen ihn Polizisten fest.

Der Beschuldigte war bis März in Haft

Nach derzeitigem Ermittlungsstand steht der Beschuldigte weiterhin im Verdacht, in der Nacht zum Montag eine Raststätte an der A43 in Haltern überfallen zu haben. Im Anschluss mietete er sich mit seinem späteren Opfer in einem Hotel in Dülmen ein. Dort kam es zu den Übergriffen. Der Beschuldigte war wegen Sexualdelikten bis zum März dieses Jahres in Haft.

Nach seiner Entlassung wurde er im KURS-Programm (Konzept zum Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern) des Landes NRW betreut. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster erließ der zuständige Richter beim Amtsgericht Münster einen Untersuchungshaftbefehl.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab

Kommentare