Festnahme

Überfall auf Tierklinik: Verdächtige in Haft

Duisburg (dpa/lnw) - Nach einem bewaffneten Überfall auf eine Duisburger Tierklinik im März sitzen mittlerweile vier Tatverdächtige in Haft. Einen von ihnen nahm die Polizei am Mittwochmorgen fest, nachdem sie insgesamt acht Wohnungen in Duisburg durchsucht hatte.

Dabei fanden die Beamten unter anderem Schlagstöcke und Sturmhauben. Die drei übrigen Verdächtigen im Alter von 17, 18 und 21 Jahren wurden bereits in der vergangenen Woche verhaftet, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Anfang März hatten drei mit einer Pistole und Schlagstöcken bewaffnete Räuber die Klinik überfallen. Sie erbeuteten die Tageseinnahmen und die Geldbörse einer Kundin. Im Anschluss flüchteten sie mit einem gestohlenen Kleinwagen, den sie später zurückließen. Insgesamt ermittelt die Polizei im Zusammenhang mit der Tat gegen acht Männer wegen schweren Raubes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Video
Oer-Erkenschwick: „Miteinander füreinander“ im Marienstift | cityInfo.TV
Oer-Erkenschwick: „Miteinander füreinander“ im Marienstift | cityInfo.TV
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 13
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 13
Großveranstaltung steht auf der Kippe - VfL Hüls  hofft auf Deutsche U17-Meisterschaft
Großveranstaltung steht auf der Kippe - VfL Hüls  hofft auf Deutsche U17-Meisterschaft

Kommentare