Feuerwehr im Einsatz

Schwerverletzte bei Unfall auf Westfalendamm aus Auto gerettet

Dortmund - Ein misslungener Fahrstreifenwechsel war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Donnerstagmittag auf dem Westfalendamm. Um die verletzte Fahrerin zu retten, musste ihr Auto zerlegt werden.

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Lkw ist es am Donnerstagmittag auf dem Westfalendamm in Fahrtrichtung Bochum, in Höhe der B236, gekommen.

Um 11.24 Uhr wechselte eine 60-jährige Dortmunderin mit ihrem Auto von der B236 kommend auf den rechten Fahrstreifen der B1/Westfalendamm. Der Fahrstreifenwechsel misslang, weil die Frau einem Lkw-Fahrer (62) aus den Niederlanden die Vorfahrt nahm. Es kam zum Zusammenstoß des KIA mit dem Sattelzug.

Freier Zugang zur Schwerverletzten

Da die Autofahrerin über Schmerzen klagte und eine Verletzung des Rücken- und Wirbelbereiches durch die Notärztin nicht ausgeschlossen werden konnte, führte die Feuerwehr eine sogenannte schonende Rettung durch, bei der das Dach des KIAs abgenommen wurde. Das ermöglichte den Rettungskräften einen großen, freien Zugang zur schwer verletzten Dortmunderin, deren Wirbelachse so stabilisiert werden konnte. Sie wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Für die Bergung der Autos sperrten sie den Westfalendamm in Fahrtrichtung Bochum kurzfristig komplett.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Kurden und Türken demonstrieren in der Altstadt: Moscheen bitten um Polizeischutz
Kurden und Türken demonstrieren in der Altstadt: Moscheen bitten um Polizeischutz
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 

Kommentare