Feuerwehreinsatz

Taxi im Hafenviertel ausgebrannt - Sunderweg gesperrt

Dortmund - Ein Taxi ist am Montagmorgen im Dortmunder Hafenviertel komplett ausgebrannt. Der Fahrer hatte den Rauch noch früh genug bemerkt, verletzt wurde niemand.

Am Sunderweg im Hafenviertel hat am Montagmorgen (4. Februar) ein Taxi gebrannt. Fahrer und Beifahrer konnten sich noch rechtzeitig aus dem Wagen retten und die Feuerwehr alarmieren. Verletzt wurde niemand.

Brennender Kraftstoff lief aus

Der Fahrer war mit seinem Taxi im südlichen Hafenviertel unterwegs, als er die starke Rauchentwicklung im Motorraum seines Wagens bemerkte. Gegen 9.15 Uhr stoppte er das Taxi daher an einer sicheren Stelle am Sunderweg und rief die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte konnten den Brand löschen und verhindern, dass der ausgelaufene, brennende Kraftstoff in die Kanalisation gelangen konnte.

Der Einsatz dauerte insgesamt fast zwei Stunden, der abgebrannte Wagen wurde anschließend abgeschleppt. Bis kurz vor 12 Uhr war der Sunderweg in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Verursacht wurde der Brand wohl durch einen technischen Defekt.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert

Kommentare