Flaschen-Angriff an der U-Bahn

Polizei fahndet mit Bild nach mutmaßlichem Täter

Dortmund - Mitte September 2017 hat ein Unbekannter einen Dortmunder an der U-Bahn-Haltestelle Schützenstraße in der Nordstadt mit einer Glasflasche angegriffen und schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter flüchtete. Nun sucht die Polizei mit Fotos nach ihm.

Gegen 21.45 Uhr verließen der 18-jährige Dortmunder und der mutmaßliche Täter die Haltestelle "Schützenstraße" in der Nordstadt. Zuvor soll es laut Zeugen in der U47 in Richtung Aplerbeck zum Streit zwischen den beiden gekommen seien.

Unbekannter flüchtete nach Angriff

Kurz nach dem Aussteigen schluf der Gesuchte dem Dortmunder eine Glasflasche auf den Kopf. Dabei erlitt das Opfer eine Platzwunde.

Daraufhin flüchtete der Verdächtige aus dem U-Bahn-Bereich auf die Mallinckrodtstraße und weiter in Richtung Borsigplatz. Bislang konnte er nicht gefunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen

Kommentare