Flucht vor Polizei endet an Baum: ein Schwerverletzter

Duisburg (dpa/lnw) - Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 19-Jähriger in Duisburg mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren. Durch den Aufprall wurde ein ebenfalls 19-jähriger Mitfahrer schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Beamte hatten den Wagen am frühen Samstagmorgen kontrollieren wollen. Daraufhin habe der Fahrer beschleunigt, mehrere rote Ampeln überfahren und sei dann gegen einen Baum gekracht. Zwei der insgesamt fünf Insassen flüchteten daraufhin zu Fuß weiter. Einer wurde von den Beamten unter einem geparkten Auto gefunden, wo er sich versteckt hatte. Dem laut Polizei betrunkenen 19-jährigen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der verletzte Mitfahrer kam in ein Krankenhaus.

Mitteilung Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein

Kommentare