Frauen am Hauptbahnhof mit Axt bedroht

Bundespolizei sucht die beiden Geschädigten

Dortmund - Ein 18-jähriger Mann soll am Dortmunder Hauptbahnhof am Samstagmorgen zwei Frauen mit einer Axt bedroht haben. Dabei erweckte er den Eindruck, zuschlagen zu wollen. Bahnmitarbeiter schritten ein.

Am Samstagmorgen (10. März) soll ein 18-jähriger Mann laut Polizei zwei Frauen im Dortmunder Hauptbahnhof mit einer Axt bedroht haben. Bahnmitarbeiter überwältigten den Mann und brachten ihn zur Bundespolizei.

Nach Zeugenaussagen soll der Dortmunder gegen 01.30 Uhr zwei Frauen im Personentunnel des Hauptbahnhofs bedroht haben. Mit einer Axt (40 Zentimeter Stiellänge, 15 Zentimeter Kopfbreite) soll er laut Bundespolizei eine Ausholbewegung angedeutet haben. Die hätte auf die Frauen den Eindruck erweckt, dass er mit der Axt zuschlagen wolle.

Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung

Daraufhin haben die beiden Frauen laut Polizei fluchtartig den Bereich verlassen. Mitarbeiter der Bahnsicherheit überwältigten den Mann und brachten ihn zur Bundespolizeiwache. Dort wurde die Axt sichergestellt und der mit 1,6 Promille alkoholisierte Dortmunder in Gewahrsam genommen.

Gegen den bereits wegen Diebstahldelikten polizeibekannten 18-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.

Die Bundespolizei bittet die beiden Frauen, die von dem 18-Jährigen bedroht wurden, sich mit der Bundespolizei unter der Nummer 0800-6888000 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare