+
Der B 236-Tunnel in Wambel: Immer wieder gab es hier im vergangenen Jahr Sperrungen wegen Bauarbeiten - und die Lüftung funktioniert immer noch nicht richtig.

Freigabe durch Straßen.NRW

B236: Wieder Tempo 80 im Tunnel Wambel

WAMBEL - Das "Schleichen" im Tunnel Wambel hat ein Ende: Seit Freitagmorgen gilt in den Tunnelröhren der B236 nördlich der B1 wieder Tempo 80, teilt der Landesbetrieb Straßen.NRW mit. Das seit fast zweieinhalb Jahren bestehende Limit von 60 Stundenkilometern ist damit aufgehoben - das Ende einer Pannen-Serie?

Im September 2012 hatten die Einschränkungen begonnen - verbunden mit umfangreichen Arbeiten im Tunnel zur Erneuerung der Sicherheitstechnik. Während der Umbauphase war der Tunnel auch mehrfach gesperrt worden.

Insgesamt rund 8,2 Millionen Euro flossen unter anderem in die Beleuchtungs- und Belüftungsanlage, die verkehrstechnische Tunnelausstattung, die Videoüberwachung sowie in die Lautsprecheranlage und die Löschwasserversorgung.

Lüftungstechnik funktioniert

Auch wenn diese Erneuerungsarbeiten seit mehr als einem Jahr erledigt sind, war es bei der Beschränkung von 60 Stundenkilometern für Fahrten durch den Tunnel geblieben. Denn es gab noch Probleme mit der neuen Lüftungstechnik, die weiter zu Einschränkungen führten.

Inzwischen sind auch diese Probleme behoben. Die Straßen.NRW-Autobahn-Niederlassung Hamm konnte die in den vergangenen Tagen an den Lüftern durchgeführten Tests erfolgreich abschließen. Nun gilt wieder - wie vor den Bauarbeiten - Tempo 80 im Tunnel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde

Kommentare