Freilaufende Raubkatze

Der Herner Luchs wurde erneut gesichtet - kommt er aus Haltern?

HERNE - Ein Luchs hält Herne in Atem: Nach einer ersten Sichtung am Sonntagabend wurde das Tier auch am Montagmorgen in freier Wildbahn gesehen.

Nach Angaben der Polizei Bochum hatte ein Autofahrer den Luchs erstmals am Sonntag gegen 22.15 Uhr an der Sodinger Straße im Gebüsch gesichtet und das Tier mit seinem Handy fotografiert. Auch am Montag wurde das Tier von aufmerksamen Beobachtern in der "Holper Heide" - einer ländlichen Region - gesehen, wie die zuständige Polizei Bochum mitteilt.

Wie am Dienstag bekannt wurde, wird im Wildtierpark Granat in Haltern ein Luchs vermisst. Ob es sich bei dem gesichteten Tier um den Herner Luchs handelt, ist unklar. Eine Suche nach dem scheuen und nachtaktiven Einzelgänger blieb bislang erfolglos. Der zuständige Jagdausübungsberechtigte wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Sollte das Tier erneut gesehen werden, bittet die Polizei darum, die Sichtung unmittelbar unter der Rufnummer 110 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare