+
Die B224 in Gladbeck muss saniert werden.

Verkehr

Ab Freitag wird es eng auf der B224 in Gladbeck – das sind die Gründe

  • schließen

Großräumige Umleitungsempfehlungen werden auf der A2 und der A43 aufgestellt. Den ortskundigen Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, den Bereich zu umfahren.

Die Sanierung der B224 in Gladbeck beginnt am Freitag (2. August) und wird an diesem und am kommenden Wochenende stattfinden. Betroffen ist der etwa zwei Kilometer lange Abschnitt zwischen der A2-Anschlussstelle Essen/Gladbeck und dem Anfang der A52 an der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen-Buer.

Die Verkehrsteilnehmer müssen mit Staus und Behinderungen rechnen. Die Deckenerneuerung erfolgt nach Angaben von Straßen.NRW in zwei Bauabschnitten. Die Arbeiten beginnen am heutigen Freitag, 2. August, 18 Uhr, und dauern bis Montag, 5. August, 5 Uhr. In diesem Zeitraum wird die Fahrbahn Richtung Essen in einer Stärke von 12 Zentimeter abgefräst und ein neuer Fahrbahnbelag aufgebracht. Am Wochenende darauf ist die Fahrbahn Richtung Gelsenkirchen betroffen. Am Freitag, 9. August, um 20 Uhr bis Montag 12. August, 5 Uhr wird dann gebaut.

Während der Bauphasen steht dem Verkehr nur eine Fahrspur je Fahrtrichtung zur Verfügung. Großräumige Umleitungsempfehlungen werden auf der A2 und der A43 aufgestellt.

Den ortskundigen Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, den Bereich zu umfahren. Die Arbeiten seien bewusst in die Zeit der Sommerferien gelegt und auf die Wochenenden konzentriert worden, um den Berufsverkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, so Straßen.NRW. Es werde rund um die Uhr gearbeitet.

Erreichbarkeit der Stadt Gladbeck ist eingeschränkt

Die Baustelle hat Auswirkungen auf die Verkehrsführung und die Erreichbarkeit der Stadt Gladbeck an den beiden Wochenenden. Nach Gladbeck hinein abgebogen werden kann nur über die Steinstraße sowie über das Gewerbegebiet Gladbeck-Brauck.

Die Ausfahrt von Gladbeck auf die B224 beziehungsweise A52 kann nicht wie normal über Schützenstraße oder die Goethestraße erfolgen, Autofahrer müssen eine Alternativroute über den Nordring Gelsenkirchen / A52 - Anschlussstelle Gelsenkirchen-Buer West oder über das Gewerbegebiet in Gladbeck-Brauck wählen.

Mit Pkw und Fahrrad kann die Freizeitstätte Wittringen (Schloss, Freibad etc.) nur innerstädtisch über die Schützenstraße (Parallel-Fahrbahn zur B224 am Freibad) angefahren werden. Die Ausfahrt aus Wittringen ist nur über die Bohmertstraße Richtung Westen zur Beisenstraße möglich.

Massive Einschränkungen helfen, die Bauzeit zu verkürzen

Durch diese massiven Einschränkungen könne die Bauzeit auf die vorgesehenen beiden Wochenenden begrenzt werden, so der Landesbetrieb. Damit blieben der Stadt Gladbeck mehrere Wochen Bauzeit und die damit verbundenen Einschränkungen erspart.

Nach Fertigstellung kann die Geschwindigkeit auf der B224 wieder von 50 km/h auf 70 km/h erhöht werden, da die verkehrsgefährdenden Spurrinnen danach beseitigt sind. Der Bund investiert rund 1,5 Mio. Euro für die Sanierung.

In diesem Jahr folgt noch eine Stauwarnanlage in Gladbeck

Die Deckensanierung ist nur ein Punkt zur Optimierung der Verkehrsverhältnisse auf der vielbefahrenen B224 in Gladbeck, die auch von zahlreichen Pendlern aus Marl, Dorsten und Haltern am See benutzt wird. Bereits im letzten Jahr wurde die Rechtsabbiegespur zur A2 in Fahrtrichtung Süden (Essen) verlängert.

Nach der Deckensanierung geht es weiter mit der Errichtung einer Stauwarnanlage in Fahrtrichtung Essen. Insgesamt werden vier Anzeigetafeln in einem Streckenabschnitt von ca. 2,5 Kilometern errichtet. Der geplante Baubeginn ist der 19. August. Die Fertigstellung wird Ende 2019 sein. Während der Errichtung der Anlagen wird es in Teilbereichen immer wieder zu einer Verringerung der Fahrspurbreiten kommen, jedoch ohne eine Reduzierung der Anzahl der Fahrspuren.

Auf der A2 im Kreuz Recklinghausen wird es ab Freitag Einschränkungen für die Autofahrer geben. Deshalb werden sich Autofahrer wieder auf Staus einstellen müssen. In Gelsenkirchen wurde am Samstagabend ein Ladendieb auf frischer Tat in einem Supermarkt ertappt. Doch statt seine Taten zu gestehen, eskalierte der Mann völlig. Knallt es heute im Kreis Recklinghausen? Es gibt eine Warnung vor Unwetter im Vest. In den kommenden Jahren soll die B224 zwischen der A52-Anschlussstelle Gelsenkirchen-Buer-West und dem Autobahnkreuz Essen-Nord (A42) zur Autobahn 52 ausgebaut werden. Bei Straßen.NRW laufen die Planungen für dieses Mega-Projekt. Die kontroverse Diskussion um den Ausbau der Bundesstraße zur Autobahn läuft bereits seit Jahren. Auch um die Frage, ob die B224 in die Umweltzone Ruhrgebiet aufgenommen werden soll, gab es Streit. Die Feuerwehr Herten hatte eine unruhige Nacht. Von Mittwoch auf Donnerstag wurden drei Einsätze im Hertener Süden gefahren. Jetzt kam ein vierter hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare