Auf Friedhof

Rentner hantiert mit Waffe: Polizisten schießen ihn an

Bochum (dpa/lnw) - Ein 77 Jahre alter Mann hat am Donnerstag auf einem Friedhof in Bochum mit einer Waffe hantiert und Polizisten bedroht. Die Beamten gaben zum eigenen Schutz Schüsse auf den Rentner ab und verletzten ihn erheblich, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der alte Mann kam in ein Krankenhaus.

Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, als er den Rentner mit der Waffe auf dem Friedhof beobachtet hatte. Ob der Senior auch damit schoss, stand zunächst nicht fest, sagte ein Sprecher. Aus Neutralitätsgründen übernahm eine Mordkommission der Essener Polizei die Ermittlungen.

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und der Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Spielt Wunderkind Moukoko bald bei den BVB-Profis? Lucien Favre verrät Plan mit dem 15-Jährigen
Spielt Wunderkind Moukoko bald bei den BVB-Profis? Lucien Favre verrät Plan mit dem 15-Jährigen
Schüler in Angst: Bus in Calais angegriffen - Video zeigt Attacke
Schüler in Angst: Bus in Calais angegriffen - Video zeigt Attacke
In Oer-Erkenschwick fehlen 77 Kita-Plätze - so will die Stadt das Problem lösen
In Oer-Erkenschwick fehlen 77 Kita-Plätze - so will die Stadt das Problem lösen
Video
Herten: 23 Bäume werden für das neue Forum gefällt | cityInfo.TV
Herten: 23 Bäume werden für das neue Forum gefällt | cityInfo.TV

Kommentare