+

Führerschein beschlagnahmt

Illegales Autorennen auf dem Ewaldgelände

HERTEN - Ein illegales Autorennen auf dem Ewaldgelände hat Folgen für einen 21-jährigen Oer-Erkenschwicker. Die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein.

Am Dienstag, 9. April, hatten mehrere Zeugen gegen 21 Uhr ein Rennen auf dem ehemaligen Zechengelände gemeldet. Wie die Zeugen berichteten, sollen der Mann und eine weitere, bisher unbekannte Person mit ihren Autos auf der Albert-Einstein-Allee abwechselnd in beide Fahrtrichtungen gefahren sein. Dabei sollen die beiden Fahrer ihre Autos extrem stark beschleunigt und sich gegenseitig überholt haben sowie mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein.

Die Zeugen hatten sich an eine Streifenwagenbesatzung gewandt. Kurze Zeit nach dem Vorfall waren die Beamten vor Ort. Dort stellten sie fest, dass der 21-jährige Oer-Erkenschwicker bereits früher durch zu hohe Geschwindigkeit aufgefallen war.

Illegale Autorennen und Raserei auf dem Ewaldgelände sind nichts Neues. Immer wieder werden von dort derartige Vorfälle gemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare