„14.220 Euro - Bochums teuerster Parkverstoß!“ - das schreibt die Polizei zu dem saftigen Bußgeldbescheid, den ein Lkw-Fahrer verursacht hat.
+
„14.220 Euro - Bochums teuerster Parkverstoß!“ - das schreibt die Polizei zu dem saftigen Bußgeldbescheid, den ein Lkw-Fahrer verursacht hat.

Polizei „kurzfristig sprachlos“

Fünfstellige Schock-Summe: Fahrer kassiert rekordverdächtiges Knöllchen

Von „Bochums bislang teuerstem Parkverstoß“ berichtet die Polizei. Der Fahrer eines Lkw muss sich jetzt warm anziehen - denn als Bußgeld droht eine fünfstellige Summe.

Das konnten wohl selbst die Polizisten in der Ruhrgebietsstadt Bochum (NRW) kaum glauben. Jedenfalls waren sie dem Bericht zufolge „kurzfristig sprachlos“, als die digitale Auslesesoftware das Bußgeld von 14.220 Euro errechnete. Dieses hat sich ein Lkw-Fahrer eingehandelt. Er war ursprünglich ins Visier der Beamten geraten, weil er sein Gespann auf einem Radweg geparkt hatte, wie wa.de* berichtet.

Der 57-Jährige aus Nürnberg war zunächst voller Missachtung für die Polizeikontrolle. Als er aber merkte, dass diese umfangreicher ausfallen würde, wurde er laut Polizei ganz kleinlaut. Denn laut wa.de* kommt auf ein derart hohes Bußgeld wohl nur, wer mehr als einen Parkverstoß zu verantworten hat. Den Fahrer und den Spediteur erwarten jedenfalls jeweils Anzeigen. Ob sie gegen das Bußgeld angehen werden, ist noch nicht bekannt. - wa.de* ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Gute Nachrichten: Kangal Jonny ist wieder da
Gute Nachrichten: Kangal Jonny ist wieder da
Gute Nachrichten: Kangal Jonny ist wieder da
Nach Real-Schließung: Betrieb erhält Kündigung, Inhaber fühlt sich im Stich gelassen
Nach Real-Schließung: Betrieb erhält Kündigung, Inhaber fühlt sich im Stich gelassen
Nach Real-Schließung: Betrieb erhält Kündigung, Inhaber fühlt sich im Stich gelassen
Fahrerin offenbar alkoholisiert: Westerholter Weg in Recklinghausen nach schwerem Unfall gesperrt
Fahrerin offenbar alkoholisiert: Westerholter Weg in Recklinghausen nach schwerem Unfall gesperrt
Fahrerin offenbar alkoholisiert: Westerholter Weg in Recklinghausen nach schwerem Unfall gesperrt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Bundestag soll erneut „epidemische Lage“ feststellen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Bundestag soll erneut „epidemische Lage“ feststellen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Bundestag soll erneut „epidemische Lage“ feststellen
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum

Kommentare