Fußballturnier

Schiedsrichter bei Spiel in Gladbeck geschlagen und getreten

Gladbeck - Ein 20-jähriger Schiedsrichter aus Essen soll am Sonntag bei einem Fußballturnier in Gladbeck von Spielern angegriffen worden sein. Er wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Bei einem Fußballturnier in Gladbeck soll am Sonntag gegen 15 Uhr ein Schiedsrichter geschlagen und getreten worden sein. Das Turnier fand in einer Sporthalle an der Möllerstraße statt. Der 20-jährige Schiedsrichter aus Essen wurde nach Angaben der Polizei verletzt ins Krankenhaus gebracht, konnte später nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Der Schiedsrichter soll von Spielern kurz vor Ende des Spiels angegriffen worden sein, nachdem ein Streit über die Dauer der Spielzeit entbrannt war. Die Polizeibeamten schrieben eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruchs gegen mehrere Tatverdächtige im Alter zwischen 20 und 34 Jahren aus Moers, Gladbeck und Gelsenkirchen. Weitere Details sind nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Erst vor Kurzem gab es Vorfälle in Herten und Haltern wo jemand mit einer Pistole geschossen haben soll und ein Spiel abgebrochen wurde, weil sich einige Zuschauer mit Spielern geprügelt hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße

Kommentare