Geglückte Generalproben

Philipp trifft erneut - Favre zieht ein positives BVB-Fazit

Eine Woche vor dem Start in die Rückrunde präsentiert sich der BVB in guter Form. In Marbella gibt es am letzten Tag des Trainingslager zwei knappe Siege. Trainer Favre ist zufrieden.

Borussia Dortmund hat zum Abschluss des Traininslagers auch die Testspiele zwei und drei der Wintervorbereitung gewonnen. Einen Tag vor der Rückreise nach Dortmund bat BVB-Trainer Lucien Favre seine Mannschaft in Marbella zum Doppeltest. Am Vormittag gewann der BVB 3:2 (1:2) gegen Willem II Tilburg, am frühen Abend gab's ein 2:1 (0:0) gegen Feyenoord Rotterdam, den Tabellendritten in der niederländischen Eredivisie.

"Die Spritzigkeit fehlte"

"Ich denke, man hat gesehen, dass den Spielern die Spritzigkeit fehlte, aber es war okay", sagte Favre, der sich insgesamt zufrieden zeigte mit dem Trainingslager und den Auftritten seiner Mannschaft in den Testspielen.

Gegen Feyenoord erzielte Maximilian Philipp nach 52 Minuten das 1:0 für den BVB. Es war das dritte Tor des BVB-Offensivallrounders im Trainingslager. Beim 3:2 im Test gegen Fortuna Düsseldorf am vergangenen Montag hatte Philipp doppelt getroffen. Das 2:0 besorgte Raphael Guerreiro nach Pass des eingewechselten Sergio Gomez aus abseitsverdächtiger Position (69.). Für Feyenoord traf Bart Nieuwkoop (74.) zum 2:1.

Lob für Julian Weigl

Favre setzte gegen Feyenoord einmal mehr auf Julian Weigl in der Innenverteidigung - und war angetan von der Leistung des gelernten Mittelfeldspielers. "Er hat es wie gegen Borussia Mönchengladbach sehr gut gemacht an der Seite von Ömer Toprak", meinte der Schweizer.

Kapitän Marco Reus (Magenprobleme), Dan-Axel Zagadou und Paco Alcacer (beide Aufbautraining) verpassten die Testspiele genau wie Manuel Akanji, der weiter auf eine Diagnose bezüglich seiner Hüftprobleme wartet.

Hakimi mit viel Gefühl

Bereits am Vormittag testete der BVB unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen Willem II Tilburg. Am Ende stand ein 3:2 (1:2)-Sieg gegen den Tabellenzwölften der Eredivisie. Achraf Hakimi erzielte mit der letzten Aktion des Spiels den Siegtreffer, als er einen Freistoß von der linken Seite wunderschön ins lange Eck schlenzte.

Zuvor hatte Willem II durch einen Doppelpack von Kristofer Kristinsson (15. und 37. Minute) zweimal geführt, der BVB hatte durch ein Eigentor von Pol Llonch (19.) und einen Treffer von Alexander Isak (79.) zweimal ausgeglichen. Die zuletzt angeschlagenen Thomas Delaney (Wadenprobleme) und Abdou Diallo (Muskelfaserriss) spielten jeweils 45 Minuten, Jacob Bruun Larsen (Knieprobleme) sammelte 60 Minuten Spielpraxis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus

Kommentare