+
Der 90-jährige Gelsenkirchener wurde geschubst und anschließend ausgeruabt. 

Polizei sucht Zeugen

Geschubst und ausgeraubt: 90-jähriger Bueraner wird Opfer eines brutalen Überfalls

  • schließen

In Gelsenkirchen wurde am Montagabend ein 90-jähriger Bueraner zum Opfer eines brutalen Überfalls. Nun sucht die Polizei nach einem Pärchen. 

Wie die Polizei Gelsenkirchen mitteilt, wurde am Montagabend um 17.45 Uhr ein 90-jähriger Senior zum Opfer eines brutalen Überfalls. Der Mann, der in der Turmstraße lebt, öffnete seine Haustür, nachdem ein unbekanntes Pärchen bei ihm klingelte. Das Duo fragte den 90-jährigen Gelsenkirchener, ob er etwas zu schreiben hätte - doch der Mann verneinte und bat die beiden Gäste, das Haus zu verlassen. 

Überfall in Gelsenkirchen: Rentner wird geschubst

Daraufhin geschah das Unfassbare: Die beiden schubsten den Rentner, der daraufhin stürzte. Das Räuber-Duo betrat die Wohnung, klaute ein Portemonnaie und flüchtete. Bei dem Sturz wurde der Gelsenkirchener leicht verletzt. 

Polizei Gelsenkirchen bittet um Zeugenhinweise

Nun bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Die Das Pärchen wird wie folgt beschrieben: 

  • Frau: circa 165 cm groß, dunkle Haare und sie trug eine dunkle Hornbrille.
  • Mann: circa 175 cm groß und hatte eine stabile Statur

Beide Personen werden auf circa 35 Jahre geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den flüchtigen Personen und/oder deren Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209/365-8112 (KK21) oder -8240 (Kriminalwache).

Bereits Ende August stoppte der Zoll in Gelsenkirchen einen Pkw - und machte einen dicken Fang

In Haltern war die Polizei kürzlich mit einer Fahndung erfolgreich: Ein Fahrerflüchtiger konnte gefasst werden

In Waltrop kam es am Dienstag zu einem kuriosen Feuerwehreinsatz: Ein Mann ist in einen Güllebehälter gefallen

In Oer-Erkenschwick überfallen nachts drei Männer einen 31-Jährigen im Stadtpark

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken

Kommentare