Ein leuchtendes Blaulicht auf einem Polizeiauto (Symbolbild)
+
Die Polizei zog in Gelsenkirchen ein Auto aus dem Verkehr. Was die Beamten dann sehen mussten, ist nichts für schwache Nerven.

In Gelsenkirchen

Polizei stoppt Auto mit Mann und drei Kindern - was die Beamten sehen, schockiert

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

In Gelsenkirchen haben Polizisten am Dienstag (11.8.) ein Auto aus dem Verkehr gezogen. Was die Beamten dann ansehen mussten, ist nichts für schwache Nerven.

  • In Gelsenkirchen zog die Polizei ein Auto aus dem Verkehr.
  • Ein Mann und drei Kinder befanden sich in dem Wagen.
  • Den Polizisten bot sich ein erschreckendes Bild.

Wie die Polizei Gelsenkirchen mittelt, haben Beamte bei einer Verkehrskontrolle an der Adenauerallee am Dienstag um 11 Uhr ein Auto gestoppt. Dabei bot sich den Beamten ein Bild des Schreckens: Auf der Rückbank lag ohne jegliche Sicherung ein Baby in einer Babyschale. Sie war komplett unbefestigt und nicht entgegen der Fahrtrichtung positioniert. Dabei wird genau das von Verkehrssicherheitsexperten empfohlen.

Polizeikontrolle in Gelsenkirchen: Auch weitere Kinder ungesichert

Der Vater behauptete laut Pressemitteilung bei der Kontrolle in Gelsenkirchen - wo es kürzlich in Buer zu einem tödlichen Unfall kam - allerdings, das Baby zuvor wie vorgeschrieben gesichert zu haben. Das Baby habe sich jedoch selbstständig abgeschnallt und die Babyschale gedreht. Diese Aussage ist jedoch recht zweifelhaft: Auch zwei weitere Kinder und der Vater selbst waren nicht angeschnallt.

Ordnungswidrigkeitsanzeige nach Kontrolle in Gelsenkirchen

Diese wirre Argumentation verhinderte jedoch keine Ordnungswidrigkeitenanzeige, die direkt vor Ort angefertigt wurde. Hinzu kam außerdem, dass der Mann seinen Führerschein bei der Polizei-Kontrolle in Gelsenkirchen nicht mitführte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Verband und Gastronom wollen NRW-weite Sperrstunde kippen
Coronavirus im Kreis RE: Verband und Gastronom wollen NRW-weite Sperrstunde kippen
Coronavirus im Kreis RE: Verband und Gastronom wollen NRW-weite Sperrstunde kippen
Schon wieder Streik im Nahverkehr - und diesmal schauen Pendler im Vest sogar noch länger in die Röhre
Schon wieder Streik im Nahverkehr - und diesmal schauen Pendler im Vest sogar noch länger in die Röhre
Schon wieder Streik im Nahverkehr - und diesmal schauen Pendler im Vest sogar noch länger in die Röhre
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Fußballspiel in der Kreisliga C endet in wüster Schlägerei: Polizei muss anrücken
Fußballspiel in der Kreisliga C endet in wüster Schlägerei: Polizei muss anrücken
Fußballspiel in der Kreisliga C endet in wüster Schlägerei: Polizei muss anrücken
Polizeihunden zu nahe gekommen: Jugendliche Gaffer bezahlen Lehrgeld - einer muss sogar ins Krankenhaus
Polizeihunden zu nahe gekommen: Jugendliche Gaffer bezahlen Lehrgeld - einer muss sogar ins Krankenhaus
Polizeihunden zu nahe gekommen: Jugendliche Gaffer bezahlen Lehrgeld - einer muss sogar ins Krankenhaus

Kommentare