+
In Gelsenkirchen-Buer wurden Polizisten am Dienstag von einem Mann beleidigt und bespuckt.

Offensichtlich Alkohol im Spiel

Mann beleidigt und bespuckt am Busbahnhof Buer Polizisten - doch damit rechnete er nicht

  • schließen

In Gelsenkirchen-Buer wurden Polizisten am Dienstag von einem Mann beleidigt und bespuckt. Doch der Randalierer rechnete nicht mit dieser Maßnahme.  

Als Polizeibeamte am Dienstagnachmittag (20.08.) gegen 15 Uhr am Busbahnhof im Gelsenkirchener Stadtteil Buer unterwegs waren, wurden sie von einem 37-jährigen Mann aus Gelsenkirchen beleidigt und bespuckt. Zunächst versuchten die Beamten, den Randalierer zu beruhigen - doch diese Aktion war von mäßigem Erfolg gekrönt. 

Randalierer in Gelsenkirchen-Buer lässt sich nicht beruhigen

Der Randalierer setzte seine Spuck- und Beleidigungstiraden fort. Also mussten die Polizisten dem Mann kurzerhand eine Spuckmaske überziehen. Außerdem wurden dem Mann - der offensichtlich nicht ganz nüchtern unterwegs war - Handfesseln angelegt. Er wurde in Gewahrsam genommen. 

Randalierer in Gelsenkirchen-Buer bekommt Kreislaufprobleme

Der 37-jährige Gelsenkirchener bekam vor Ort Kreislaufprobleme, weshalb ein Rettungswagen hinzugerufen werden musste. Der Mann landete schließlich im Krankenhaus. Gegen ihn wurde nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. 

Das Wichtigste aber: Die Beamten blieben unverletzt. 

Kürzlich mussten Polizisten nach Bottrop ausrücken, wo ein Ehepaar tot aufgefunden wurde. Nun gibt es in dem Fall neue Erkenntnisse

Anfang Juli trafen zwei verfeindete Männer zufällig in Buer aufeinander - dann eskalierte die Situation

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schalke holt zweiten Saisonsieg: Nach 5:1 in Paderborn auf Platz 6
Schalke holt zweiten Saisonsieg: Nach 5:1 in Paderborn auf Platz 6
FC Marl feiert sechsten Sieg im sechsten Spiel - mit einem Neuzugang
FC Marl feiert sechsten Sieg im sechsten Spiel - mit einem Neuzugang
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Teutonen können aufatmen, und der VfB Waltrop ist jetzt alleiniger Spitzenreiter
Teutonen können aufatmen, und der VfB Waltrop ist jetzt alleiniger Spitzenreiter

Kommentare