Die beiden Streithähne trafen in Buer aufeinander. (Symbolbild)
+
Die beiden Streithähne trafen in Buer aufeinander. (Symbolbild)

Strafverfahren droht

Verfeindete Männer treffen sich zufällig in Buer - dann eskaliert die Situation

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

Erst war es ein verbales Gefecht - dann eskalierte die Situation: Auf dem Parkplatz am Rathausplatz in Gelsenkirchen-Buer haben sich zwei Streithähne getroffen.

So sollen sich die beiden Männer nach Polizeiangaben bereits aus einem zivilrechtlichen Prozess kennen: Der 31-jährige und der 65-jährige Gelsenkirchener trafen sich am Dienstagnachmittag zufällig auf dem Parkplatz am Rathausplatz in Gelsenkirchen-Buer. 

Streithähne in Gelsenkirchen-Buer kannten sich bereits 

Anfänglich hatten sich die beiden Streithähne nur verbal attackiert, der verbale Konflikt eskalierte jedoch schnell: Der 31-Jährige schlug dem 65-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Anschließend ging der ältere Herr zu Boden. Doch nach Zeugenangaben legte der 31-jährige Gelsenkirchener jetzt erst richtig los und malträtierte den am Boden liegenden Mann auch noch mit Fußtritten. Danach flüchtete er. 

Mann aus Gelsenkirchen-Buer konnte gefasst werden

Der 65-Jährige zog sich bei der Schlägerei so schlimme Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der jüngere Mann konnte kurze Zeit später in seiner Bueraner Wohnung angetroffen werden. Ihm droht ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. 

In Gelsenkirchen-Buer wurden Polizisten am Dienstag von einem Mann beleidigt und bespuckt. Doch der Randalierer rechnete nicht mit dieser Maßnahme.  Am Donnerstag musste die Polizei in Gelsenkirchen einen stark berauschten Autofahrer aus dem Verkehr ziehen - doch mit diesem Verhalten rechnete niemand. In Herten gab es gestern ebenfalls einen kuriosen Polizeieinsatz: Eine Frau ist aus dem zweiten Obergeschoss gestürzt. Jetzt konnte sie sich zum ersten Mal äußern. Auf der A2 wurde am Montag ein Transporter angehalten. Auf der Ladefläche befanden sich vier Kinder - ungesichert. In Recklinghausen fuchtelte ein Mann mit einer Machete herum - mit bösem Ende für ihn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Video
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler

Kommentare