+
Ein Fahrradfahrer wurde in Gelsenkirchen-Buer überfallen. 

Polizei bittet um Zeugenaussagen

Zwei Männer schlagen Radfahrer in Gelsenkirchen-Buer zu Boden - und treten auch noch drauf

  • schließen

Ein Fahrradfahrer aus Gelsenkirchen wurde im Stadtteil Buer von zwei Männern angegriffen, zu Boden gestoßen und getreten. 

Am späten Freitagabend haben zwei unbekannte Täter einen 52-jährigen Fahrradfahrer gegen 23.05 Uhr in der Mühlenstraße angegriffen und verletzt. 

Fahrradfahrer in Gelsenkirchen-Buer angegriffen und verletzt

Sie schlugen ihm auf den Hinterkopf – der Fahrradfahrer fiel auf den Boden. Daraufhin versuchten die Angreifer, die Wertsachen des Mannes zu rauben, während sie ihm gegen den Rücken traten. 

Doch sie gingen leer aus: Der Fahrradfahrer rief nach Hilfe, woraufhin die Angreifer in Richtung des alten Friedhofs flüchteten.

Nach Überfall in Gelsenkirchen-Buer: Polizei sucht nach Zeugen 

Um Solche weiterhin zu vermeiden, bittet die Polizei um Zeugenaussagen: Die Täter sind etwa 16 bis 28 Jahre alt, haben einen dicklichen Körperbau und trugen dunkle Kleidung. Ein Täter ist ungefähr 180 Zentimeter groß, hat dunkle Haare und hatte laut Aussage des Opfers einen Zopf. Der Andere ist rund 170 Zentimeter groß und hat dunkle, kurze Haare. Zeugen können sich unter den Rufnummern 0209/365-8112 oder 0209/365-8240 melden.

In Gelsenkirchen-Buer kam es kürzlich zu einem weiteren Polizeieinsatz: Zwei verfeindete Männer trafen in Buer aufeinander, dann eskalierte die Situation. In einem weiteren Fall trat ein 35-Jähriger seiner schwangeren Freundin in den Bauch

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden

Kommentare