+
Eisbärin Nanook wirft den Besuchern in der Zoom-Erlebniswelt einen neugierigen Blick zu.

27. Februar: Welttag des Eisbären

Eisbären: Beliebt, gefährlich, bedroht - und Botschafter für den Klimaschutz

  • schließen

Heute ist der Welttag des Eisbären. Auch die Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen beteiligt sich an dem Aktionstag. Er soll bewusst machen, wie bedroht das Raubtier ist.

Der Welt-Eisbär-Tag wurde am27. Februar 2004 von US-amerikanischen Zoos ins Leben gerufen, um auf die bedrohliche Lage dieses ebenso faszinierenden wie gefährlichen Raubtieres aufmerksam zu machen. „Draußen in der Natur leben weltweit noch circa 20.000 Eisbären. Aber die Tendenz ist erschreckend abnehmend“, sagt Dr. Pia Krawinkel.

So leben die Eisbären in der Gelsenkirchener Zoom-Erlebniswelt

Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook.
Welt-Eisbär-Tag: In der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben Antonia, Bill, Lara und Nanook. © Markus Geling

In der Zoom-Erlebniswelt wird am Sonntag gefeiert

Die Tierärztin arbeitet in der Zoom-Erlebniswelt. Auch der Gelsenkirchener Zoo beteiligt sich an dem Aktionstag. So können die Besucher am kommenden Sonntag, 1. März, von 10 bis 16 Uhr unter anderem an Expeditionen durch die "Erlebniswelt Alaska" teilnehmen oder beobachten, wie die Eisbären Antonia, Bill, Lara und Nanook mit Spielzeug beschäftigt und mit Leckereien gefüttert werden. Es geht darum, dass die Besucher für die Raubtiere begeistert und auf deren Bedrohung aufmerksam werden. Und um die Frage, wie man sich für den Schutz der Eisbären einsetzen kann.

"Verheerende Auswirkungen" für die großen Raubtiere

Der Eisbär ist in den nördlichen Polarregionen zu Hause. Der Klimawandel gefährdet seinen Lebensraum. Durch die globale Erwärmung gehe das arktische Meereis zurück: „Der Eisbär hat kaum noch Möglichkeiten, um zu jagen und seine Jungen aufzuziehen“, sagt Krawinkel.

Sie sieht den Eisbären – und gerade auch den in den hiesigen Zoos – als Botschaftertier im Sinne des Klimaschutzes. Und sie betont: „Der Eisbär steht in der Nahrungskette ganz oben. Stirbt er aus, fällt das ganze Ökosystem Eismeer in sich zusammen. Und das hätte verheerende Auswirkungen bis hin zu uns.“ 

Die Mehrheit der Deutschen findet die Idee laut Umfrage gut: Klimawandel als Schulfach. Doch was sagen die Menschen bei uns?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand - Teil 20
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand - Teil 20
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt

Kommentare