+
Ab 1. Januar 2020 werden VRR-Tickets wohl wieder teurer.

Ab 1. Januar 2020

Die Fahrpreise im VRR sollen nun doch steigen - aber nicht für alle Kunden

  • schließen

Die VRR-Verwaltung schlägt im Schnitt 1,8 Prozent mehr für Bus und Bahn vor. Die Entscheidung fällt Ende September.

In die festgefahrene Debatte um die künftigen Preise für Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) kommt Bewegung. Die VRR-Verwaltung peilt nun eine durchschnittliche Preiserhöhung um 1,8 Prozent zum 1. Januar 2020 an. Das geht aus einem Vorschlag für die Verbandsversammlung hervor, die nun die Entscheidung fällen muss. 

CDU und Grüne hatten die Erhöhung im Juli blockiert

Damit läge der Aufschlag nur knapp unter der Preiserhöhung der letzten beiden Jahre in Höhe von jeweils 1,9 Prozent. Im Juli hatte die Verbandsversammlung mit den Stimmen von CDU und Grünen einen neuerlichen Dreh an der Preisschraube überraschend blockiert.

Einzeltickets bleiben stabil, Studenten zahlen drauf

Die Preissteigerungen sollen aber nicht für alle Tickets gelten: So sollen Einzeltickets nicht teurer werden, ebenfalls nicht das 4-Stunden-Ticket, das Happy-Hour-Ticket und das Zusatz-Ticket. Bei Abos und Monatstickets sollen die Preise „moderat“ steigen. Preiserhöhungen soll es ab dem Sommersemester 2020 auch beim Semesterticket für Studierende geben. 

Linkspartei kritisiert Erhöhung beim Sozialticket

Das Sozialticket für Empfänger von Arbeitslosen- oder Sozialgeld soll auf 39,35 Euro klettern. „Völlig unmöglich“, kritisierte die Linkspartei am Mittwoch. Die Entscheidung über die Preiserhöhung soll bis Ende September fallen.

Der Baubeginn für den Westerholter S-Bahn-Haltepunkt ist für 2022 anvisiert. Nun hat sich aber der ADFC Herten zu Wort gemeldet.

Beim Rhein-Ruhr-Express (RRX) drücken der VRR und das Land NRW jetzt aufs Gaspedal. Zum Fahrplanwechsel am Pfingstsonntag sind neue Verbindungen geplant. Einem privaten Betreiber kommt dabei eine wichtige Rolle zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht

Kommentare