+
Bantu soll nicht länger alleine leben: Am 18. Oktober kommt Verstärkung aus Schweden.

Ankunft am 18. Oktober

Zoo in Gelsenkirchen freut sich über zwei neue Löwinnen für Kater Bantu

  • schließen

Neue Großkatzen erwartet die Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen: Zwei Löwinnen werden am 18. Oktober erwartet. Das wird auch Bantu freuen.

Der Löwenmann Bantu - ein friedliebender Kater, wie die Zoom-Erlebniswelt berichtet - lebt seit dem Tod der Löwin Kiara allein in Gelsenkirchen. Kiara musste im September „aufgrund einer altersbedingten Erkrankung“ eingeschläfert werden. Sie wurde 19 Jahre alt. „Ein für Löwen hohes Alter“, so der Zoo. 

Nach dem Tod der Löwin

hatte die Tierschutzorganisation Peta in einem öffentlichen Schreiben dazu aufgerufen

, Zirkuslöwen aufzunehmen statt auf das Zuchtprogramm von Zoos zurückzugreifen.

Löwen sind keine Einzelgänger

Da Löwen keine typischen Einzelgänger seien und eher in Gruppen leben, strebt die Zoom-Erlebniswelt an, die neuen Löwinnen und Bantu so bald wie möglich miteinander bekanntzumachen: „Da Bantu schon bei Kiara gezeigt hat, dass er ein sehr verträglicher Löwe ist, sind wir optimistisch, dass die Zusammenführung gut gelingen wird“, sagt Nadja Niemann, Kuratorin der ZOOM Erlebniswelt.

Bantu ist im Jahr 2012 geboren und stammt aus dem Zoo in Dortmund. Von dort aus kam er 2015 in die „Afrika-Welt“ des Gelsenkirchener Zoos. Bantu hieß vor seiner Umsiedlung übrigens „Bolek“. Das passte allerdings den Planern nicht in das Konzept der Afrika-Welt, weshalb man sich für einen neuen Namen entschied. 

Die Ankunft der Großkatzen ist für den 18. Oktober geplant. Die 2017 geborenen Geschwister kommen aus dem schwedischen Tierpark Kolmarden. Eine Tierpflegerin des schwedischen Zoos ist beim Transport dabei und betreut die Löwinnen am ersten Wochenende, um die Eingewöhnung zu begleiten. 

Löwinnen bleiben vorerst in Quarantäne

Zunächst verbringen die Geschwister einige Wochen in Quarantäne im Löwenhaus. Dort können die Besucher sie an einer der großen Glasscheibe beobachten. Allerdings haben die Löwinnen auch die Möglichkeit, sich in die für die Besucher nicht einsehbaren Innenbereiche zurückzuziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten

Kommentare