+
Nicht jede Hochzeitsfeier verläuft wie geplant. In Gelsenkirchen gab es jetzt Probleme.

Polizei

Hochzeitsnacht endet mit Verletzungen

Bei einer Hochzeitsfeier in Gelsenkirchen kam es jetzt zum handfesten Streit. Am Schluss fand sich der Bräutigam im Krankenhaus wieder.

In seiner Hochzeitsnacht musste der 38 Jahre alte Bräutigam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Wie die Polizei berichtet, war die Stimmung bei einer Hochzeitsfeier in Gelsenkirchen „aufgeheizt“. Nach ersten Erkenntnissen stritt sich in der Nacht zum Sonntag zunächst der Bräutigam mit dem Bruder (26) und dem Vater der Braut (57). Aus einer Schubserei sei dann eine „handfeste Auseinandersetzung“ geworden, die für den Bräutigam leicht verletzt im Krankenhaus endete.

Der Grund des Streits ist unklar

Nach der Auseinandersetzung hat die Polizei gegen die drei Männer Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Es sei noch unklar, worum es bei dem Streit ging, berichtete die Polizei am Montag. Außerdem müssten die Vernehmungen nun zeigen, wer verantwortlich sei, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Pizza-Bäcker rast in Radarfalle - und hat eine überraschende Ausrede
Pizza-Bäcker rast in Radarfalle - und hat eine überraschende Ausrede
Coronavirus in NRW: Was passiert mit meiner privaten Feier?
Coronavirus in NRW: Was passiert mit meiner privaten Feier?
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB

Kommentare