+
Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der an einer Unfallstelle randaliert hat. (Symbolbild)

In Psychiatrie gebracht

27-jähriger Marler randaliert an Unfallstelle und greift Polizisten an – Festnahme

  • schließen

Ein 27-jähriger Mann aus Marl hat an einer Unfallstelle in Gelsenkirchen randaliert und einen Polizisten angegriffen. Die Beamten brachten ihn zu Boden und nahmen ihn fest.

Mit einem Strafverfahren wegen Widerstandes, gefährlicher Körperverletzung und weiteren Delikten muss ein 27-Jähriger aus Marl rechnen, nachdem er am frühen Samstagmorgen (28. Dezember) an einer Unfallstelle an der Florastraße zunächst Unfallzeugen und später noch Polizisten angegriffen hatte.

Gegen 2.40 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung zu einem Verkehrsunfall an der Florastraße/ Ecke Hohenzollernstraße gerufen. Als die Beamten dort eintrafen, sahen sie, wie der Marler einen Verbandskasten in Richtung eines Unfallzeugen warf.

Randalierer wurde in eine Psychiatrie gebracht

Zuvor hatte der Randalierer bereits die andere Unfall-Beteiligte laut angeschrien und zur Hilfe eilende Zeugen geschlagen. Die Polizisten sprachen den 27-Jährigen an und versuchten ihn zu beruhigen. Dieses gelang nicht.

Wie die Polizei mitteilte, bedrohte der aggressive Mann zunächst die Beamten, kurze Zeit später schlug er auf sie ein. Die Polizisten brachten den Mann zu Boden, fesselten ihn und nahmen ihn anschließend mit zur Wache

Später wurde er in eine Psychiatrie gebrach t. Beide Polizeibeamten und ein Unfallzeuge erlitten leichte Verletzungen. Die Polizisten konnten ihren Dienst fortsetzen.

Ein Discoabend in Gelsenkirchen endete für zwei junge Männer im Krankenhaus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare