Unter Vorhalt eines Messers hat ein Räuber in Gelsenkirchen-Buer in einem Geschäft Bargeld erbeutet. Die Polizei fahndet nach dem Flüchtigen.
+
Mit Stichverletzungen ist ein Mann aus Gelsenkirchen am Wochenende ins Krankenhaus gebracht worden.

Ermittlungen dauern an

Mann durch Messerstiche schwer verletzt - Mordkommission ermittelt

  • Katharina Weber
    vonKatharina Weber
    schließen

Wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes in Gelsenkirchen-Schalke, haben Polizei und Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen.

In Gelsenkirchen-Schalke ist am Wochenende ein Streit eskaliert. Ein 34-jähriger Mann wurde dabei mit einem Messer schwer verletzt und musste ins Krankenhaus. Die Auseinandersetzung geriet am Samstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus auf der Grenzstraße außer Kontrolle. Jetzt ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Nach jetzigem Ermittlungsstand kam es kurz nach Mitternacht in einer Obergeschosswohnung zu einem Streit zwischen einem 21-Jährigen und einen 34-Jährigen. Hierbei wurde auch ein Messer eingesetzt.

Nach Streit in Gelsenkirchen - Mordkommission ermittelt

Der Ältere erlitt Stichverletzungen. Er wurde von einem Unbeteiligten in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Das Klinikpersonal alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen in der Tatwohnung zwei Männer, darunter den 21-Jährigen und einen 22-Jährigen, vorläufig fest und brachte sie ins Polizeigewahrsam.

Der 21-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen einem Haftrichter vorgeführt. Der ordnete die Untersuchungshaft an. Der 22-Jährige wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Hintergründe für die Auseinandersetzung sind noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen

Kommentare