+
In Gelsenkirchen sind in der Nacht auf Sonntag viele Fäuste geflogen. 

Polizei muss ausrücken

Nach dem Anlegen fliegen Fäuste: Partyboot-Fahrt läuft total aus dem Ruder

  • schließen

In Gelsenkirchen musste die Polizei in der Nacht auf Sonntag zu einer Schlägerei ausrücken. Zuvor waren die Beteiligten mit einem Partyboot unterwegs gewesen.

Diese Schifffahrt endete alles andere als lustig: Nach einem Bootsausflug auf dem Rhein-Herne-Kanal gerieten mehrere Passagiere in einen heftigen Streit. Das Schiff hatte gerade an der Uferstraße in Gelsenkirchen festgemacht, als die Situation eskalierte. Gegen 23.55 Uhr am Samstagabend wurde die Polizei zum Kreuzungsbereich Kurt-Schumacher-Straße/ Alfred-Zingler-Straße gerufen.

Nach Schlägerei in Gelsenkirchen: Jugendliche unter Alkoholeinfluss

Mehrere Gelsenkirchener, die nach dem Bootsausflug offensichtlich unter Alkoholeinfluss standen, stritten sich lautstark, als die Polizisten vor Ort eintrafen. Einige von ihnen waren so aggressiv, dass die Beamten einem 40-Jährigen Mann und drei Jugendlichen, die 14, 15 und 16 (!) Jahre alt waren, Handschellen anlegen mussten. Sie wurden zur Ausnüchterung ins Gewahrsam gebracht. Ein Arzt entnahm Blutproben.

Noch eine Schlägerei in Gelsenkirchen

Als die Situation gerade einigermaßen unter Kontrolle war, mussten die Beamten zu einer weiteren Schlägerei im Bereich Kurt-Schumacher-Straße/ Uferstraße ausrücken: Um 0.11 Uhr stritten sich fünf Gelsenkirchener im Alter von 25 bis 41 Jahren. Die Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen, um die Situation zu beruhigen. Da einer der Männer die Beamten bedrohte, wurde er ins Gewahrsam gebracht, er musste ebenfalls eine Blutprobe abgeben. Auch die anderen Beteiligten standen augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol. Auf ärztlichen Beistand vor Ort verzichteten alle an den Schlägereien beteiligten Personen.

In einem anderen Fall musste die Polizei am Sonntag einen berauschten 15-Jährigen aus dem Verkehr ziehen. Er war mit einem gestohlenen Auto unterwegs

Bei einer anderen Verkehrskontrolle der Gelsenkirchener Polizei geriet kürzlich ein Fahrzeug mit bulgarischem Kennzeichen ins Visier der Beamten: Was sie anschließend sehen, können sie selbst kaum glauben.

In Gelsenkirchen hat der Zoll auf dem Parkplatz Resser Mark einen Pkw mit niederländischer Zulassung gestoppt - und einen dicken Fang gemacht

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     

Kommentare