+
Nach einer Husten-Attacke auf zwei Frauen ermittelt die Polizei Gelsenkirchen.

Coronavirus

Nach Husten-Attacke: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

In Gelsenkirchen soll ein Mann zwei Frauen absichtlich angehustet haben. Er soll behauptet haben, mit dem Coronavirus infiziert zu sein.

  • Ein Mann soll in Gelsenkirchen zwei Frauen absichtlich angehustet haben
  • Der Gelsenkirchener soll behauptet haben, mit dem Coronavirus infiziert zu sein
  • Die Polizei ermittelt

Die Polizei ermittelt gegen einen 20-jährigen Gelsenkirchener wegen versuchter Körperverletzung.

Er hatte am Freitagmittag an der Arminstraße in Gelsenkirchen gezielt in Richtung einer 42-jährigen Bochumerin und einer 49-jährigen Gelsenkirchenerin gehustet und angegeben, mit dem Coronavirus infiziert zu sein.

Nach Husten-Attacke: Mann aus Gelsenkirchen bekommt Anzeige

Zuvor hatten die beiden Frauen den immer wieder hustenden 20-Jährigen aufgefordert, den Sicherheitsabstand einzuhalten. Gegenüber den alarmierten Polizeibeamten gab der Gelsenkirchener an, nicht mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert zu sein und lediglich auf den Boden genießt zu haben.

Die beiden Frauen benötigten keine ärztliche Behandlung, sie wurden nicht von Speichel getroffen. Da der Gelsenkirchener gegenüber der Polizei zunächst falsche Angaben machte, schrieben die Beamten noch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Coronavirus: Verbot missachtet – Polizei Gelsenkirchen löst Treffen in Vereinsheim auf

Mehrere Menschen haben sich in Gelsenkirchen erneut nicht an die Verbote des Landes NRW wegen der Corona-Pandemie gehalten. Die Polizei rückte schon wieder aus und stellte Strafanzeigen.

kawe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen

Kommentare