Bürgertraber

„Ignatz“ startet mit Jörg Hafer im Sulky

HERTEN - Premiere für „Ignatz von Herten“: Am Sonntag, 9. September, sitzt mit Jörg Hafer zum ersten Mal ein Amateur-Rennfahrer im Sulky, wenn der Bürgertraber im 12. Rennen um 18.15 Uhr im Gelsentrab Park gegen zehn Konkurrenten antritt.

Der Langenbochumer Versicherungskaufmann zählt zu den Besten seines Fachs. Er hat mehrere Deutsche Meisterschaften errungen und in seiner Karriere bislang 1350 Rennen für sich entscheiden können.

Trotz des erfolgreichen Piloten spricht Bürgertraber-Chef Winfried Kunert von einem „sehr, sehr schweren Gang“. Die Konkurrenz sei hammerhart. Es kommt hinzu, dass sich die Begeisterung des heimischen Trabers für den Rechtskurs in Grenzen hält. Der äußere Startplatz mit der Nummer 8 ist ungünstig.

Unverdrossen kündigt Jörg Hafer jedoch an: „Wir brauchen uns nicht zu verstecken. Ich denke, dass wir vorne mitmischen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare