+
Polizei - Symbolbild

Polizeieinsatz

Mann muss nach Schlägerei schwerverletzt ins Krankenhaus

  • schließen

Nach einer Schlägerei im Zentrum von Gelsenkirchen musste ein Mann schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt.

In Gelsenkirchen soll ein Mann an Heiligabend zunächst eine Frau belästigt haben. Anschließend kam es laut Polizei zu einer derben Schlägerei mit mehreren Beteiligten.

Erst schlugen sich zwei, dann fünf Männer

Zunächst schlugen nur zwei Männer aufeinander ein. Dabei soll es sich neben dem späteren Opfer auf der einen, um den Bruder der Frau auf der anderen Seite gehandelt haben. Anschließend mischten sich noch vier weitere Männer ein, die auf den Geschädigten einschlugen. Die vier flüchteten dann in Richtung einer U-Bahnhofstation. Das zusammengeschlagene Opfer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und stationär behandelt werden. 

Polizei Gelsenkirchen sucht in Zeugen

Nun sucht die Polzei Zeugen: Drei Männer hatten schwarze Haare und ein südländisches Aussehen. Einer der Tatverdächtigen fiel auf, weil erorangefarbene Haare und einen Bart trug. 

Ermittlungen in dem Fall, insbesondere zu Personalien und Tatablauf dauern noch an. Bisher konnte die Identität des schwer verletzten Mannes nicht ermittelt, dieser auch noch nicht vernommen werden. Weitere Angaben machte die Polizei am ersten Weihnachtstag nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?

Kommentare