+
Ein undichtes Paket hat am Sonntagmorgen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst

Feuerwehreinsatz

Undichtes Paket mit einem ätzenden Stoff löst Feuerwehreinsatz aus - Paketbote verletzt

Die Feuerwehr Gelsenkirchen rückte am Samstagmorgen mit sieben Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften aus. Grund war ein undichtes Paket mit einem ätzenden Stoff.

  • Ein undichtes Paket mit einem ätzenden Stoff hat am Sonntag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst
  • Ein Paketbote atmete die Dämpfe des Stoffes ein und wurde ins Krankenhaus gebracht
  • Die Feuerwehr rückte mit acht Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften aus

Gelsenkirchen - Ein ätzender Stoff in einem undichten Paket hat in Gelsenkirchen die Feuerwehr auf den Plan gerufen.

Einem Paketboten war das beschädigte Päckchen aufgefallen, als er am Samstag verschiedene Sendungen auslieferte.

Angaben der Feuerwehr zufolge war das Paket als Gefahrgut "Chlordioxid" gekennzeichnet. Daraufhin rückte die Feuerwehr aus, die den Karton in Foliensäcke und Bergebehälter steckte und abtransportierte. Weil der Paketbote Dämpfe des Stoffs eingeatmet hatte, kam er vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die chemische Verbindung Chlordioxid wirkt - je nach Konzentration - auf Haut und Schleimhäute reizend bis ätzend. Verdünnt kann sie zur Trinkwasseraufbereitung und als Desinfektionsmittel verwendet werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu

Kommentare