Polizisten haben in Gelsenkirchen einen Parksünder verhaftet.
+
Polizisten haben in Gelsenkirchen einen Parksünder verhaftet.

Kuriose Festnahme

Parksünder muss nach Kontrolle ins Gefängnis - das ist der Grund

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

In Gelsenkirchen muss ein Mann nach einem Parkverstoß ins Gefängnis. Es hört sich nach einer harten Strafe für eine Bagatelle an, hat aber einen ganz anderen Hintergrund. 

  • In Gelsenkirchen wird ein Mann beim Falschparken erwischt.
  • Er ergreift die Flucht vor dem Ordnungsamt.
  • Die hinzugezogene Polizei nimmt ihn schließlich fest.

Einmal falsch geparkt, schon klicken die Handschellen: So geschehen in Gelsenkirchen. Doch die Verhaftung eines 44-jährigen Polen hat einen ganz anderen Hintergrund. 

Am Freitag (26.6.), gegen 16.30 Uhr wurde der Mann in Gelsenkirchen-Resse von Mitarbeiterinnen des Ordnungsamts auf einen Parkverstoß hingewiesen. Der 44-Jährige zeigte sich jedoch alle andere als einsichtig und raste mit seinem in Polen zugelassenen Pkw einfach davon. So steht es in einer Pressemitteilung der Polizei Gelsenkirchen. Eine der beiden Politessen musste dabei zügig zur Seite springen, um nicht angefahren zu werden. 

Parkverstoß in Gelsenkirchen: Ordnungsamt kontaktiert Polizei

Die Ordnungshüterinnen kontaktierten umgehend die Polizei - die kürzlich zu einer Schießerei in Gelsenkirchen-Erle ausrückte - die zum Ort des Geschehens in Gelsenkirchen-Resse ausrückte. Auch der Parksünder schien ein schlechtes Gewissen bekommen zu haben, und kehrte an den Ausgangspunkt der Geschichte zurück

Als die Polizeibeamten - die am Freitag auch zu einer Baustelle in Gelsenkirchen ausrücken mussten - dann die Personalien des Polen aufnahmen, stellten sie fest, dass gegen den in Gelsenkirchen gemeldeten Polen ein Haftbefehl vorlag. Er wurde an Ort und Stelle festgenommen und wird nun seine Haftstrafe verbüßen müssen.

Nach Vorfall in Gelsenkirchen: Pole hat weiteres Strafverfahren am Hals

Zudem hat er durch sein Fehlverhalten bei der Kontrolle nun noch ein weiteres Strafverfahren am Hals. Hätte er beim ersten Kontakt mit dem Ordnungsamt einfach seine Strafe bezahlt - oder sich einfach ruhig verhalten - wäre es wahrscheinlich gar nicht so weit gekommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl unter der kritischen Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl unter der kritischen Marke von 1,0
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 

Kommentare