+
Unter Vorhalt eines Messers hat ein Räuber in Gelsenkirchen-Buer in einem Geschäft Bargeld erbeutet. Die Polizei fahndet nach dem Flüchtigen.

Überfall auf Geschäft in Buer

Polizei feiert Fahndungserfolg nach Raubüberfällen in Gelsenkirchen

  • schließen

Mit einem Messer bewaffnet, überfiel ein Räuber zwei Bekleidungsgeschäfte in Gelsenkirchen-Buer. Nun feiert die Polizei einen Fahndungserfolg. 

  • Nach zwei Raubüberfällen in Gelsenkirchen-Buer hat die Polizei nun einen Täter gefasst. 
  • Der maskierte Täter hatte zwei Bekleidungsgeschäfte überfallen.
  • Nun wurde er in Buer gefasst.

Update, 22.05., 15.07 Uhr: Die Polizei kann einen Fahndungserfolg vermelden: Wie die Beamten in einer Pressemitteilung erklären, wurde der Tatverdächtige, der in Gelsenkirchen-Buer gleich zwei Bekleidungsgeschäfte überfallen haben soll, am Freitag gefasst.

Der Mann soll sich bei der Festnahme gegen 10.25 Uhr auf der Hochstraße in Gelsenkirchen-Buer aufgehalten haben, als Zivilpolizisten ihn nach einem Hinweis einer aufmerksamen Zeugin stellen konnten. Der polizeibekannte 40-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. 

Polizei Gelsenkirchen fahndet nach bewaffnetem Räuber - Besonderes Kennzeichen: blutunterlaufene Augen

Unsere Ursprüngliche Berichtersattung: Die Polizei Gelsenkirchen ist auf der Suche nach einem Räuber, der am Mittwochmittag ein Bekleidungsgeschäft an der Rochusgasse im Ortsteil Buer überfallen hat. Nach Angaben der Behörde betrat der maskierte Mann gegen 12 Uhr das Gebäude mit einem Messer in der Hand

Damit zwang er die Angestellten, ihm die Tageseinnahmen auszuhändigen. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Hagenstraße. Die Mitarbeiter und Kunden in dem Geschäft blieben bei dem Überfall unverletzt. 

Überfall in Gelsenkirchen: Täter trägt Einwegmaske

Die anwesenden Zeugen beschreiben den Täter wie folgt:

1,80 bis 1,85 Meter groß, zirka 35 Jahre alt und schlank. Er hatte dunkelblonde bis braune kurze Haare, blutunterlaufene blaue Augen und trug einen blauen Blouson mit weißen Streifen am Bündchen, eine weite helle Jeans sowie eine blaue Kappe. Zudem hatte der Gesuchte eine schwarze Stofftasche mit weißer Aufschrift bei sich und war mit einer Einwegmaske maskiert.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209/365-8112 (Kriminalkommissariat 21) oder 0209/365-8240 (Kriminalwache) entgegen.

Messerattacke in Gelsenkirchen: Lange Haftstrafe für 22-Jährigen

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke im Freibad in Gelsenkirchen wurde jetzt ein 22-jähriger Mann zu einer langen Haftstrafe verurteilt.

Erneut Hakenkreuz-Schmierereien in Gelsenkirchen-Erle: Nachdem Unbekannte Ende April das Polizeipräsidium verunstaltet hatten, sind diesmal mehr als ein Dutzend Objekte betroffen.

Der FC Schalke 04 bestraft einige seiner Nachwuchstalente für die Teilnahme an einem illegalen Fußballturnier in Oberhausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus

Kommentare