+
Fünf Kinder auf dem Rücksitz, alle nicht angeschnallt. Diesen Pkw hielten die Beamten in Gelsenkirchen an.

Weiterfahrt verweigert

Polizisten kontrollieren bulgarischen Pkw - und können nicht glauben, was sie sehen

Bei einer Verkehrskontrolle der Gelsenkirchener Polizei gerät ein Fahrzeug mit bulgarischem Kennzeichen ins Visier der Beamten: Was sie anschließend sehen, können sie selbst kaum glauben.

„Seit 45 Jahren gibt es in Deutschland die Gurtpflicht. Alle Insassen eines Kraftfahrzeuges müssen während der Fahrt den Gurt anlegen. Eine Selbstverständlichkeit, sollte man meinen“, schreibt die Polizei Gelsenkirchen in einer Pressemitteilung. Offenbar wissen das aber längst nicht alle Verkehrsteilnehmer...

Gelsenkirchen: Kontrolle von mehreren Pkw in Ückendorf

Die Beamten des Verkehrsdienstes hatten am Donnerstag, 5. September, auf der Munscheidstraße im Stadtteil Ückendorf innerhalb von zwei Stunden gleich sieben erwachsene Fahrzeuginsassen verwarnt, die nicht angeschnallt waren. Das bedeutet: Jedes Mal wurde auch ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro fällig. 

„In fünf Autos waren Kinder nicht ordnungsgemäß gesichert“, berichtet die Polizei. Trauriger Höhepunkt des Morgens: In einem in Bulgarien zugelassenen Pkw saßen auf der Rücksitzbank vier Kleinkinder ohne jede Sicherung neben einem Säugling, der in einer Babyschale lag. Natürlich auch unangeschnallt. Die Polizisten untersagten dem Familienvater daraufhin die Weiterfahrt. 

Auch in Hassel waren Gurtmuffel unterwegs

Im weiteren Verlauf des Vormittags mussten die Beamten auf der Polsumer Straße in Hassel fünf weitere Gurtverstöße ahnden. Statistiken belegen laut der Polizei, dass durch das Anlegen von Sicherheitsgurten „alle sieben Sekunden ein Leben gerettet wird“, wenn sie im Zusammenspiel mit anderen Sicherheitstechniken in Pkw bei Verkehrsunfällen wirken. 

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass das Anlegen des Sicherheitsgurtes nicht nur Leben retten kann, sondern darüber hinaus auch schweren Verletzungen effektiv vorbeugt.

In Gelsenkirchen-Buer wollte die Polizei am Sonntag ein Auto stoppen – doch der Fahrer drückte aufs Gas. Er ist 15 Jahre alt. Und es kommt noch krasser.

In Oer-Erkenschwick wurde eine Radfahrerin bei einem Unfall mit einem Auto verletzt. 

In Waltrop entwickelt sich die Mengeder Straße zu einem Schwerpunkt für Unfälle. Nach einem Reitunfall in der Haard in Oer-Erkenschwick ist ein Rettungshubschrauber angefordert worden, der an der Theodorstraße gelandet ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger

Kommentare