+
Bis zu 25 Menschen sollen sich in Gelsenkirchen eine Schlägerei geliefert haben. (Symbolbild)

Polizeieinsatz

Schlägerei in Gelsenkirchen mit bis zu 25 Beteiligten – die Polizei ermittelt

Nach einer Schlägerei in Gelsenkirchen-Schalke mit bis zu 25 Beteiligten ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und Landfriedensbruch.

  • In Gelsenkirchen soll es eine Schlägerei gegeben haben
  • Etwa 25 Menschen sollen aufeinander losgegangen sein
  • Die Polizei ermittelt

Etwa 25 Menschen sollen am Donnerstagabend gegen 19 Uhr auf der Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen-Schalke aufeinander losgegangen sein. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, hatte sich die Lage bereits beruhigt.

Nach Schlägerei in Gelsenkirchen: Zwei Festnahmen

Zeugen sagten aus, dass zuvor bis zu 25 Personen aufeinander losgingen und sich schlugen. Bei der Auseinandersetzung zweier Familien ging eine Fensterscheibe zu Bruch. 

Zwei Tatbeteiligte wurden in Gewahrsam genommen. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Landfriedensbruch.

kawe

Mit einer Flasche hat eine Frau aus Gelsenkirchen ihren Ex-Partner am Kopf verletzt. Anschließend biss sie einem Polizisten in den Finger.

In Gelsenkirchen kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Ein 27-jähriger Gelsenkirchener kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
Trotz Coronavirus-Maßnahmen: 1000 Teilnehmer bei Bauerndemo in NRW erwartet – Verkehrschaos droht
Trotz Coronavirus-Maßnahmen: 1000 Teilnehmer bei Bauerndemo in NRW erwartet – Verkehrschaos droht

Kommentare