+
Im Nordsternpark in Gelsenkirchen flogen am Vatertag die Fäuste.

Polizei-Einsatz

"Hitler-Gruß", rechte Parolen, Schlägerei: Vatertag eskaliert im Nordsternpark Gelsenkirchen

  • schließen

In Gelsenkirchen kam es am Donnerstagabend zu einer heftigen Auseinandersetzung im Nordsternpark. Auslöser war wohl das Zeigen des "Hitler-Grußes".

  • In Gelsenkirchen sind am Donnerstagabend bei einer heftigen Auseinandersetzung mehrere Personen verletzt worden.
  • Auslöser für den Streit, bei dem auch ein Messer und Reizgas zum Einsatz kamen, war wohl ein "Hitler-Gruß".
  • Die Polizei ermittelt jetzt gegen mehrere Personen. 

Diese Vatertagstour endete für zwei Beteiligte im Krankenhaus: Im Nordsternpark in Gelsenkirchen sind am Donnerstagabend (21.5.) gegen 18.50 Uhr unweit des Amphitheaters mehrere Personen aneinandergeraten. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. 

Schlägerei in Gelsenkirchen: acht Personen beteiligt

Demnach sind dort zwei Gruppen in Streit geraten, beteiligt waren acht Personen, die fast alle in Essen wohnen. Nachdem zunächst nur verbal aufeinander eingedroschen wurde, flogen kurze Zeit später auch Fäuste. Zudem kamen laut Polizei - die auch nach Exhibitionisten in Marl und Gelsenkirchen fahndet - bei dem Streit in Gelsenkirchen auch Messer und Reizgas zum Einsatz. Mehrere Beteiligte wurden verletzt, zwei mussten ins Krankenhaus transportiert werden. 

Rechte Parolen in Gelsenkirchen skandiert

Der Auslöser für die Auseinandersetzung soll das Skandieren von rechten Parolen und das Zeigen des "Hitler-Grußes" (rechter Arm vorne nach oben gestreckt) gewesen sein. Die Schlägerei war bereits beendet, als die herbeigerufenen Polizisten am Tatort in Gelsenkirchen eintrafen. 

Polizei Gelsenkirchen leitet Strafverfahren ein

Nun haben mehrere Beteiligte ein Strafverfahren am Hals: Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Zudem wurde ein Reizstoffsprühgerät sichergestellt. Die Ermittlungen dauern weiter an. 

Ebenfalls kam es vor kurzem zu einem Überfall auf einen Kiosk in Gelsenkirchen-Buer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Der Kreisliga-Kahn ist das letzte Puzzleteil für den FC Leusberg
Der Kreisliga-Kahn ist das letzte Puzzleteil für den FC Leusberg
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: So geht es mit dem Format "Neuer Zirkus" weiter
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: So geht es mit dem Format "Neuer Zirkus" weiter

Kommentare