Durch Messerstiche wurden in Gelsenkirchen zwei Männer verletzt.
+
Durch Messerstiche wurden in Gelsenkirchen zwei Männer verletzt.

Mordkommission eingerichtet

Streit zwischen neun Männern eskaliert – zwei Schwerverletzte durch Messerstiche

  • Katharina Weber
    vonKatharina Weber
    schließen

In Gelsenkirchen ist ein Streit zwischen neun Männern eskaliert. Dabei wurden zwei Männer durch Messerstiche schwer verletzt. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Nach einer Auseinandersetzung mit zwei Schwerverletzten am frühen Sonntagmorgen in einem Mehrfamilienhaus an der Polsumer Straße in Gelsenkirchen-Hassel ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Nach jetzigem Ermittlungsstand kam es gegen 1.15 Uhr in einer Obergeschosswohnung zu einem Streit. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich dort neun Männer auf.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagmorgen mitteilten, entwickelte sich der Streit zu einer handfesten Auseinandersetzung. Hierbei kam demnach auch ein Messer zum Einsatz. Zwei Männer (22 Jahre, die Identität des zweiten ist noch nicht abschließend geklärt) erlitten Stichverletzungen aber konnten die Wohnung trotz schwerer Verletzungen noch selbstständig verlassen.

Nach Messer-Angriff: Polizei Gelsenkirchen nimmt sieben Männer vorläufig fest

Einer suchte eine andere Wohnung im Haus auf, der andere begab sich zu einem nahegelegenen Tankstellengelände. Nach Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte wurden beide zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Polizeibeamte nahmen zunächst fünf Männer (25 bis 57 Jahre alt) in der Tatwohnung, später noch zwei weitere (25, 36) im Nahbereich, vorläufig fest und brachten sie ins Polizeigewahrsam.

Hier wurde die Entnahme von Blutproben angeordnet. Alle Tatbeteiligten haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Die Hintergründe für die Auseinandersetzung sind noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Sexuelle Übergriffe: Hertener vor Gericht - A43-Sperrung: Lkw-Chaos droht - Testzentrum im Palais Vest weiter geschlossen - Gefährliche SMS vom „Paketdienst“
Sexuelle Übergriffe: Hertener vor Gericht - A43-Sperrung: Lkw-Chaos droht - Testzentrum im Palais Vest weiter geschlossen - Gefährliche SMS vom „Paketdienst“
Sexuelle Übergriffe: Hertener vor Gericht - A43-Sperrung: Lkw-Chaos droht - Testzentrum im Palais Vest weiter geschlossen - Gefährliche SMS vom „Paketdienst“
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 2577 aktuelle Fälle - Inzidenz steigt deutlich - Gerangel um einheitliche Regeln - Das gilt ab Montag in den Schulen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 2577 aktuelle Fälle - Inzidenz steigt deutlich - Gerangel um einheitliche Regeln - Das gilt ab Montag in den Schulen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 2577 aktuelle Fälle - Inzidenz steigt deutlich - Gerangel um einheitliche Regeln - Das gilt ab Montag in den Schulen
Corona-Einsatz im Ruhrgebiet eskaliert völlig: Partygast verletzt Polizisten schwer
Corona-Einsatz im Ruhrgebiet eskaliert völlig: Partygast verletzt Polizisten schwer
Corona-Einsatz im Ruhrgebiet eskaliert völlig: Partygast verletzt Polizisten schwer

Kommentare