+
Dicker Fang: Die Zollbeamten zogen diesen Pkw in Gelsenkirchen aus dem Verkehr.

Parkplatz Resser Mark

Zoll stoppt niederländischen Pkw in Gelsenkirchen - und macht einen dicken Fang

In Gelsenkirchen hat der Zoll auf dem Parkplatz Resser Mark einen Pkw mit niederländischer Zulassung gestoppt - und einen dicken Fang gemacht. 

Wie das Hauptzollamt (HZA) Dortmund am Dienstag mitteilt, haben die Beamten bereits am 28. August einen Pkw mit niederländischer Zulassung auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover auf dem Parkplatz Resser Mark in Gelsenkirchen kontrolliert. Als die Beamten die beiden Insassen des Autos fragten, ob sie unter anderem Drogen, Waffen, Zigaretten oder Bargeld in Höhe von mehr als 10.000 Euro mitführen, verneinten der 32-jährige Fahrer und sein 34-jähriger Beifahrer. 

Kontrolle in Gelsenkirchen: Zoll findet gefälschte Zigaretten

Doch die Zollbeamten haben den Ausführungen der beiden Männer wohl nicht voll vertraut und kontrollierten den Pkw. Dabei machten die Kontrolleure auf einen dicken Fang: Sie fanden "253 Stangen Zigaretten einer bekannten Marke ohne Steuerzeichen", wie das HZA Dortmund in einer Pressemitteilung erklärt. Vermutlich soll es sich nach Zollangaben bei den insgesamt 50.600 Zigaretten um gefälschte Ware handeln. Der verhinderte Steuerschaden soll rund 10.500 Euro betragen.

Nach Kontrolle in Gelsenkirchen: Reise dürfen weiterfahren

Gegen die beiden Reisenden wurde nun ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde beiden Männern nach der Vernehmung die Weiterreise gestattet.

In Gelsenkirchen musste die Polizei in der Nacht auf Sonntag zu einer Schlägerei ausrücken. Zuvor waren die Beteiligten mit einem Partyboot unterwegs gewesen.

In Gelsenkirchen-Buer wollte die Polizei am Sonntag ein Auto stoppen – doch der Fahrer drückte aufs Gas. Er ist 15 Jahre alt. Und es kommt noch krasser.

In Gelsenkirchen musste am Montag die Polizei ausrücken, weil ein 90-Jähriger zum Opfer eines brutalen Überfalls wurde

Jetzt gibt es eine Bilanz der Drogen-Razzia der Polizei in Herten. Ein Verdächtiger sitzt bereits in Untersuchungshaft.

In Gladbeck hatte ein Flüchtiger einen geparkten Opel Zafira angefahren - nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde

Kommentare