Gericht

18 Monate Haft nach Sex mit 13-Jähriger

RECKLINGHAUSEN: - Ein 23-jähriger Recklinghäuser ist am Montag am Bochumer Landgericht zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Anlass dafür war eine zwar einvernehmliche, aber verbotene sexuelle Beziehung zu einem minderjährigen Mädchen im Sommer 2017.

Die Richter der 5. Jugendschutzkammer gingen im Urteil von mindestens drei sexuellen Kontakten zwischen dem Angeklagten und dem damals dreizehneinhalb Jahre alten Mädchen aus. Auch wenn die Initiative zum Geschlechtsverkehr wohl unzweifelhaft von der 13-Jährigen ausgegangen sei, so das Gericht, ändere das unterm Strich nichts an einer Strafbarkeit wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern.

„Dem Angeklagten war bewusst, dass sie erst 13 Jahre alt ist und das man mit ihr nicht schlafen darf. Er hat sich ihrem Drängen aber nicht widersetzen können und sich trotzdem darauf eingelassen“, sagte Richterin Isabel Hoffmann in der Urteilsbegründung. Der Angeklagte hatte zum Prozessauftakt zunächst behauptet, in der kurzzeitigen Beziehung zu der Schülerin sei es nicht über „Händchenhalten und Küssen“ hinausgegangen. Im weiteren Prozessverlauf hatte der 23-Jährige diese Erklärung jedoch revidiert.

Und auch auf Anraten seines Verteidigers Heinz-Hermann Mues doch zugegeben, mit der Teenagerin, die im fraglichen Zeitraum in einer Wohngruppe für Problemfälle untergebracht gewesen ist, mehrmals Sex gehabt zu haben.

Die Strafanzeige gegen den 23-Jährigen war bei der Polizei eingegangen, nachdem die Teenagerin in ihrer Wohngruppe einer Erzieherin gegenüber den Verdacht geäußert hatte, dass sie möglicherweise schwanger sein könnte. Ein Test hatte das aber später offenbar nicht bestätigt. Mit der verhängten Strafe entsprachen die Bochumer Richter am Ende exakt dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Der 23-Jährige ist mehrfach vorbestraft und sitzt aktuell nach einer widerrufenen Bewährungsstrafe seit Anfang Januar 2019 in der Justizvollzugsanstalt in Bielefeld. Das Urteil ist rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken

Kommentare