Gerichtsprozess

Anklage gegen mutmaßlichen Frauenmörder erhoben

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Tötung einer 36-Jährigen auf offener Straße in Düsseldorf ist Anklage gegen den mutmaßlichen Mörder erhoben worden. Das teilte eine Sprecherin des Düsseldorfer Landgerichts am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit.

Die Frau war im August in der Innenstadt mit zahlreichen Messerstichen umgebracht worden. Laut Staatsanwaltschaft könnte das Tatmotiv die Zurückweisung des 44-Jährigen gewesen sein: Sie habe den Kontakt mit ihm vermieden und sich eine Kontaktaufnahme seinerseits verbeten. Beide hätten sich gekannt. Der Iraner habe in einem Kiosk nahe der Wohnung der 36-Jährigen gearbeitet. Er war eineinhalb Wochen nach der Bluttat in Südspanien festgenommen worden. Zum Mordvorwurf der Anklage hat er bislang geschwiegen.

Ältere Polizei-Mitteilung zum Fall

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein

Kommentare