Gerichtsprozess

Halterner soll Bruder sexuell missbraucht haben – Prozess beginnt

Haltern - Ein Halterner muss sich vor Gericht wegen sexuellen Missbrauchs verantworten. Als Jugendlicher und Erwachsener soll er seinen nur ein Jahr jüngeren Bruder mehrfach sexuell missbraucht haben. Ab Mittwoch steht ein 35-jähriger Halterner vor Gericht.

Vor der Großen Strafkammner am Landgericht in Essen steht am Mittwoch ein 35 Jahre alter Halterner vor Gericht. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, zwischen 2000 und 2007 seinen nur ein Jahr jüngeren Bruder mehrmals sexuell missbraucht zu haben.

Anklage bezieht sich auf sieben sexuelle Übergriffe

Wie Gerichtssprecher und Richter Dr. Johannes Hidding auf Anfrage mitteilte, soll der heute 35-Jährige laut Anklageschrift insgesamt sieben sexuelle Übergriffe auf seinen jüngeren Bruder verübt haben. Konkret geht es um sexuelle Nötigung und Vergewaltigung. Zu den Tatzeitpunkten sei der Angeklagte teils noch Jugendlicher, teils bereits Erwachsener gewesen.

Die Taten kamen 2016 zur Anklage. "Das ist nicht ungewöhnlich", sagte Sprecher Johannes Hidding. Die Opfer fühlten sich oft erst mit zunehmendem Alter einem solchen Gerichtsverfahren gewachsen.

Urteil wäre grundsätzlich schon Mittwoch möglich

Im Verlauf des Hauptverhandlungstermins am Mittwoch sei es grundsätzlich durchaus möglich, dass bereits ein Urteil gefällt werde, erklärte der Richter. Zwei Fortsetzungstermine wurden dennoch festgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten

Kommentare