Glanz und Glamour

Das war die Charity-Gala von "help and hope"

Dortmund - Zwischen Glanz und Glamour, gutem Essen und vielen Spenden gab es bei der Benefizgala der Dortmunder Stiftung "help and hope" am Samstagabend auch eine ganz besondere Laudatio und Medaillenvergabe. Wir waren dabei und haben viele Fotos mitgebracht.

Da glänzten einen Moment die Augen von Witwer Rudolf Isken. Bei der Benefizgala der Stiftung "help and hope" ist seiner verstorbenen Frau Gaby posthum die Botschaftermedaille der Stiftung verliehen worden. Die Worte waren eindeutig: "Gaby Isken hat sich immer beharrlich für die Ziele der Stiftung eingesetzt", sagte die Landtagsabgeordnete und Dortmunder SPD-Vorsitzende Nadja Lüders in ihrer Laudatio im Festsaal des Casinos Hohensyburg. "Dabei war sie für ihre Gesprächspartner gewiss auch manchmal etwas anstrengend, sie hat aber stets erreicht, was sie sich vorgenommen hatte."

Rudolf Isken (73), Dortmunder Schausteller in dritter Generation, nahm die Medaille stellvertretend für seine Frau entgegen, die am Silvestertag 2016 überraschend mit 64 Jahren verstorben war. "Als Gründerin des Kinderdorfes auf dem Weihnachtsmarkt war Gaby Isken vielen Dortmundern bekannt", so Lüders. "Und ich bin stolz, ihre Freundin gewesen zu sein."

Auf der Benefizgala der Dortmunder Stiftung wurde ebenso der mit 10.000 Euro dotierte Förderpreis übergeben an den Sozialdienst katholischer Frauen in Köln für sein Projekt in der JVA Ossendorf. "Sie beraten und unterstützen straffällig gewordene schwangere Mädchen und Frauen während ihrer Zeit im Gefängnis", erklärte Jana Zimmermann, Sprecherin der Stiftung.

Schauspieler, Unternehmer und andere Promis

Keine Gala ohne ein wenig Glamour: 250 Gäste waren bei der Begrüßung über den mit Feuerschalen beleuchteten roten Teppich ins Casino geschritten, darunter Lisa Weidenfeller, die in der Jury des Förderpreises sitzt, aber auch Schauspieler Daniel Fehlow ("Gute Zeiten, schlechte Zeiten") und Tengelmann-Boss Karl-Erivan Haub.

Beim Drei-Gänge-Menü mit Rinderfilet in Grappasauce, Weinbeeren und grünem Spargel führte Wetterfee Claudia Kleinert durchs Programm. Startenor Michael Kleitman, der 2007 die Abschiedshymne für Michael Schumacher gesungen hatte ("Stand up for the Champion"), gab eine Kostprobe seines Könnens. Tialda van Slogteren und der Dortmunder Sascha Salvati sangen Titel aus ihrem Album "Together". Die Gala-Gäste spendeten insgesamt 253.174 Euro.

Bei der anschließenden After-Party legte DJ Ramon aus dem Münchner Szeneclub P1 auf. Ob sich noch Bayernprofis nach dem Sieg über den BVB beim Dortmunder Gastauftritt des bekannten Münchner Deejays blicken ließen, ist nicht überliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auf dem Fußgängerüberweg übersehen: Pkw-Fahrerin kollidiert mit 15-Jährigem
Auf dem Fußgängerüberweg übersehen: Pkw-Fahrerin kollidiert mit 15-Jährigem

Kommentare