Glatteis-Unfall in Dorsten

Linienbus kracht in Einfamilienhaus

Dorsten - Wilfried Heinrichs war gerade aus dem Haus und auf dem Weg zur Arbeit, seine Frau saß noch am Küchentisch, als es plötzlich nebenan krachte. Wenige Sekunden später wusste sie: In das Esszimmer der Eheleute war ein Linienbus gekracht.

Es war etwa 6.15 Uhr, die Hauptstraße im Dorstener Ortsteil Holsterhausen war spiegelglatt, als der Fahrer offenbar die Kontrolle über den Bus verlor und in die Fassade des mehr als 100 Jahre alten Hauses fuhr. In dem Bus, der auf dem Weg in Richtung Innenstadt war, befanden sich nach Polizeiangaben keine Passagiere, auf dem Bürgersteig waren zu diesem Zeitpunkt keine Menschen unterwegs. "Zum Glück", sagt Wilfried Heinrichs, "sonst hätte der Unfall noch viel schlimmer ausgehen können."

Der Bus wurde wenig später mit Spezialgerät aus dem Mauerwerk gezogen. Wilfried Heinrichs hat die Bergung fotografiert, zahlreiche Schaulustige zückten ebenfalls ihre Handys. Anschließend klaffte in der Fassade des 1897 erbauten Hauses ein großes Loch, das Handwerker am Vormittag provisorisch schlossen. "Es ist ziemlich.kalt im Haus", bestätigten die Eheleute, die das Haus vor zehn Jahren gekauft hatten.

Nun ist der Unfall vor allem ein Fall für Sachverständige und Versicherungen. Der Sachschaden, so viel steht fest, ist enorm. Aber Menschen wurden nicht verletzt. Der Busfahrer erlitt einen Schock.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Suche nach Babykatzen an der A52 erfolglos - die  Hoffnung auf eine Ausnahme
Suche nach Babykatzen an der A52 erfolglos - die  Hoffnung auf eine Ausnahme
Frontalzusammenstoß - das passierte auf der B58
Frontalzusammenstoß - das passierte auf der B58
VfB Hüls tankt Selbstvertrauen im Testspiel - das Ergebnis überrascht ein wenig
VfB Hüls tankt Selbstvertrauen im Testspiel - das Ergebnis überrascht ein wenig
Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“
Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“
Mit attraktivem Offensivfußball in die Erfolgsspur zurückfinden
Mit attraktivem Offensivfußball in die Erfolgsspur zurückfinden

Kommentare