An der Goymark war nach Unfall eine Stunde geperrt

Auto landet auf dem Dach - Zwei Frauen verletzt

Hörde - Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße An der Goymark sind am Dienstagnachmittag zwei Frauen verletzt worden. Ein Auto landete bei dem Unfall auf dem Dach.

Eine 21-Jährige aus Bönen musste ihr Krankentransport-Fahrzeug gegen 15.20 Uhr wegen eines Rückstaus auf der Straße An der Goymark in Fahrtrichtung Osten abbremsen.

Etwa 100 Meter vor der Kreuzung mit der Benninghofer Straße kam es daraufhin zu dem Unfall. Ersten Zeugenaussagen zufolge kam eine 74-jährige Dortmunderin hinter der 21-Jährigen aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug kam auf dem Dach zum Liegen und prallte während des Unfalls noch gegen das Transport-Fahrzeug.

Eingeklemmte Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden

Die 74-Jährige wurde zunächst in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungswagen brachte sie schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Eine 39-jährige Rollstuhlfahrerin aus Schwerte, die sich in dem anderen Fahrzeug befunden hatte, wurde leicht verletzt.

Die Straße An der Goymark musste an der Unfallstelle für etwa eine Stunde gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 11.500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest

Kommentare