Großaufgebot der Polizei

Gaffer behindern Ärzte nach Unfall

Bottrop (dpa/lnw) - Nach einem Autounfall in Bottrop sind Polizisten und Ärzte von rund 50 Schaulustigen und einer aufgebrachten Menge daran gehindert worden, die Schwerverletzten zu versorgen.

Ein Großaufgebot von mehr als einem Dutzend Streifenwagen musste in der Nacht zum Sonntag zur Verstärkung geholt werden, um die Gaffer zu beruhigen, zu denen auch Familienangehörige der Verletzten gehörten. Bei dem Unfall wurden drei Menschen schwer verletzt.

Polizisten, Feuerwehr und Rettungsdienst seien "massiv angegangen und bis aufs Blut beleidigt" worden, sagte ein Polizeisprecher in Bottrop. Gegen die Gaffer werde nun wegen eines Tumultdelikts ermittelt. Details zum Unfall nannte die Polizei nicht. Unter anderem hatte das Online-Nachrichtenportal "Der Westen" von der Auseinandersetzung berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Es geht um ihre Zukunft: Bauern fahren in Trecker-Kolonne zur Demo nach Bonn
Es geht um ihre Zukunft: Bauern fahren in Trecker-Kolonne zur Demo nach Bonn
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Achtung! Giftköder an mehreren Stellen gefunden - das müssen Hundebesitzer nun wissen
Achtung! Giftköder an mehreren Stellen gefunden - das müssen Hundebesitzer nun wissen
Schon wieder ein entblößtes Geschlechtsteil: Und es gibt ähnliche Tat-Details
Schon wieder ein entblößtes Geschlechtsteil: Und es gibt ähnliche Tat-Details

Kommentare