+
Der Hafen setzt sich für den Spaziergang wieder einmal in Szene.

Großes Stadtteilfest

Unsere Empfehlungen zum Hafenspaziergang 2017

DORTMUND - Im Hafenviertel brummt es an diesem Samstag gewaltig: 70 Veranstaltungen an 42 Orten hat der Hafenspaziergang 2017 im Angebot - viel zu viele, um alle zu besuchen. Wir helfen Ihnen und haben einige interessante Angebote und Neuigkeiten herausgepickt.

Alle Angebote, von dieser Vorstellung muss man sich verabschieden, wird man an diesem einen Tag nicht wahrnehmen können. Dafür sind es einfach zu viele. Die Veranstalter empfehlen deshalb jedem Besucher, sich seinen ganz persönlichen Hafenspaziergang zusammenzustellen. An Auswahl wird’s jedenfalls nicht mangeln.

Unsere Empfehlungen:

Seifenblasen: Erste Anlaufstelle im Hafenviertel ist für viele das Alte Hafenamt. Die Werbeagentur „Der Kraken“ will dieses in eine gigantische Unterwasserlandschaft verwandeln. Dafür werden fünf Seifenblasenmaschinen aufgebaut, die aus den Fenstern des Hafenamtes Millionen Blubberblasen in die Luft pusten und über das Viertel verteilen.

Für Kinder gibt es ein Riesenseifenblasen-Labor, dort lernen sie, was es für eine gute Lauge braucht. Wer sein T-Shirt aufhübschen möchte, kann das am „Pimp- your-Shirt“-Stand mit Sprühfarbe machen.

Pontonbrücke: Auf vielfachen Wunsch gibt es an der Drehbrückenstraße wieder eine Pontonbrücke als Teil einer öffentlichen Katastrophenschutzübung des Technischen Hilfswerks.

Halleluyeah: In der Pauluskirche an der Schützenstraße gibt’s, wie immer, das Musikfestival „Halleluyeah“. Acht Dortmunder Bands spielen „auf dem Altar“ der Kulturkirche Ska, Folk, Indie, Rock und Pop. (Schützenstraße 35, 14 bis 24 Uhr)

Klassische Musik: Die Christuskirche an der Feldherrnstraße hält es etwas klassischer. Hier erklingen Choralvorspiele von Bach, Karg-Elert und Pepping auf der Orger und Lobpreismusik. (Feldherrnstraße 14, 14 bis 19 Uhr)

„Songs and Stories“: Die Hafenschänke Subrosa organisiert im Blücherpark ein kleines Open-Air-Festival mit handgemachter Musik. Fräulein Nina zum Beispiel lädt ein zu Italo-Pop-Karaoke und Massen-Aerobic. Boris Gott ist wieder da – mit Band und Chansons. (Gneisenau- Ecke Feldherrnstraße, 16 bis 22 Uhr)

Künstlerhaus: Gleich drei interessante Angebote hat das Künstlerhaus: Klangkunst ist das Thema der Ausstellung „Blind Spot“, in einem Workshop für Jugendliche und Erwachsene geht’s um das Hören – mit aktiven Übungen. Beim „Mex-Konzert“ erklingt experimentelle Musik von Anja Erdmann und Marcus Beuter. (Sunderweg 1, 16 bis 20 Uhr)

„DEW21 meets DKH“: Auf dem Eventschiff Herr Walter an der Speicherstraße gibt’s Programm vom Dietrich-Keuning-Haus und von DEW21. Erst treten Tanzgruppen und Weltmusiker aus dem Kulturhaus in der Nordstadt auf. Dann stehen lokale Bands bei „Dortmund Calling“ auf der Bühne. (Speicherstraße 90, 16 Uhr bis Open End)

Street-Food-Festival: An der Speicherstraße gibt’s erstmals ein Street-Food-Festival, das sogar am Sonntag noch weitergeht. Dort gibt’s Kulinarisches aus aller Welt direkt auf die Hand. (Speicherstraße, Samstag und Sonntag, 12 bis 20 Uhr)

Umschlagplatz: Neu ist auch die Gastronomie an der Speicherstraße 6, dort, wo früher das Solendo war. Sie nennt sich „Umschlagplatz“ und eröffnet am Tag des Hafenspaziergangs. Dahinter stecken die beiden Rethmann-Schwestern, die schon den Grünen Salon am Nordmarkt führen. In zwei Übersee-Containern direkt am Kanalbecken bieten sie nun ebenfalls Gastronomie an. (Speicherstraße 6, ab 12 Uhr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Warum ein einfacher Spaziergang in Datteln zum Hausfriedensbruch werden kann
Warum ein einfacher Spaziergang in Datteln zum Hausfriedensbruch werden kann
Der zweite Turniertag läuft: Wer löst bereits das Ticket zur Zwischenrunde?
Der zweite Turniertag läuft: Wer löst bereits das Ticket zur Zwischenrunde?

Kommentare