Hafen

Im Dortmunder Hafen schwamm Öl und noch weiß niemand warum

Dortmund - Einigen Anglern war am Mittag eine Ölspur im Hardenberghafen aufgefallen. Die Feuerwehr setzte Ölsperren ein. Wo das Öl herkam ist noch nicht klar.

Gegen Mittag bermerkten Angler am Dortmunder Hardenberghafens eine Ölspur im Wasser. Die Mitglieder des Angelsportverein Dorsten alarmierten daraufhin die Wasserschutzpolizei und die Feuerwehr.

Diese setzte Ölsperren ein, durch die eine weitere Ausbreitung des Öls verhindert werden konnte. Zudem wurden Neutralisationsmittel (sogenannte Dispergatoren) versprüht. Dadurch sei das Öl aus dem Wasser entfernt, so ein Sprecher der Feuerwehr. Auch das Hafenamt und das Umweltamt waren vor Ort.

Keine Gefahr durch Ölverschmutzung

Schäden durch eine Ölverschmutzung konnten laut der Feuerwehr verhindert werden. Schon am Nachmittag wurden Wasserproben genommen, die weiteren Untersuchungen übernehme das Umweltamt.

Wie das Öl in das Becken des Hardenberghafens gelangen konnte, ist noch unklar. Einer der Angler berichtet, dass es sich in der Nähe einiger Schiffe ausgebreitet hatte. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei dauern noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stadtrat von Oer-Erkenschwick wächst ab September um vier Politiker - das sind die Hintergründe
Stadtrat von Oer-Erkenschwick wächst ab September um vier Politiker - das sind die Hintergründe
A 42 nach Gefahrgutunfall wieder freigegeben 
A 42 nach Gefahrgutunfall wieder freigegeben 
Überraschung! Die SG Suderwich wirft den TuS Hattingen aus dem Kreispokal
Überraschung! Die SG Suderwich wirft den TuS Hattingen aus dem Kreispokal
Warum ein römisches Totenbett aus Haltern in ganz Europa für Aufruhr sorgt 
Warum ein römisches Totenbett aus Haltern in ganz Europa für Aufruhr sorgt 
Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach: Alle Informationen rund um das Bundesliga-Topspiel am Freitag
Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach: Alle Informationen rund um das Bundesliga-Topspiel am Freitag

Kommentare