Per Haftbefehl gesuchte Frau will Tochter von Wache abholen

Essen (dpa/lnw) - Ausgerechnet von einer Polizeiwache wollte am Wochenende eine per Haftbefehl gesuchte Mutter ihre Tochter nach einem Ladendiebstahl abholen. Die 13-Jährige stand im Verdacht, im Essener Hauptbahnhof Kosmetik gestohlen zu haben.

Als die 47 Jahre alte Mutter zur Wache kam, stellte sich heraus, dass gegen sie ein Haftbefehl vorlag. Sie war 2016 wegen Betruges zu einer Geldstrafe von 170 Euro verurteilt worden, hatte die Strafe jedoch nicht bezahlt. Dies konnte sie nun nachholen und sich damit eine 17-tägige Ersatzfreiheitsstrafe ersparen. Gegen ihre Tochter wird wegen Diebstahls ermittelt, wie die Bundespolizei Dortmund am Montag berichtete.

PM Bundespolizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Salto-Soltane: Erst Traum-Tor aus 25 Metern, dann klasse Haltungsnoten beim Jubel 
Salto-Soltane: Erst Traum-Tor aus 25 Metern, dann klasse Haltungsnoten beim Jubel 
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Erkenschwicker Hobby-Truppe feiert einen klaren Sieg beim Liga-Debüt
Erkenschwicker Hobby-Truppe feiert einen klaren Sieg beim Liga-Debüt

Kommentare