+
Justizia vor dem Amtsgericht

Haftbefehl wegen Fluchtgefahr

Ex-Kickbox-Weltmeister aus Dorsten - gibt es weitere Vergewaltigungsopfer?

Dorsten - Er war einst ein gefeierter Sportstar in Dorsten, doch mittlerweile macht Tobias V. nur noch negative Schlagzeilen: Vier Jahre und neun Monate Haft – so lautete das Urteil gegen den ehemaligen Kickbox-Weltmeister Anfang Februar. Nun läuft die Revision, der Ex-Boxer ist noch auf freiem Fuß.

Das Gericht war nach zweimonatigem Prozess überzeugt gewesen, dass der „smarte Boxer“, wie er sich während seiner Karriere gerne nennen ließ, seine damals minderjährige Freundin vergewaltigt hat. Der 27-Jährige blieb zunächst auf freiem Fuß, weil sein Anwalt Revision gegen das Urteil eingelegt hat.

Darüber hat der Bundesgerichtshof noch nicht entschieden. Dafür hat die Staatsanwaltschaft Essen reagiert. Sie hat Haftbefehl gegen Tobias V. erlassen. „Wegen Fluchtgefahr“, bestätigte der stellvertretende Pressesprecher der Behörde, Niclas von Hobe, auf Anfrage. Tobias V. ist derzeit in Untersuchungshaft.

Neue Vorwürfe

Denn inzwischen gibt es neue Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Mann, der seine Boxkarriere längst beendet hat. „Zwei weitere mutmaßliche Opfer haben sich gemeldet“, sagt von Hobe. Die Aussagen der beiden jungen Frauen sind nach Informationen der Redaktion so glaubwürdig, dass sich die Behörde zum Handeln gezwungen sah. Sie wollte verhindern, dass Tobias V. untertaucht.

Mindestens eines der mutmaßlichen Opfer hat sich erst während des letzten Prozesses getraut, eine Anwältin aufzusuchen. Sie hatte wohl aus Scham, aber auch aus Angst vor ihrem Peiniger jahrelang geschwiegen. Sie soll von Tobias V. mehrfach vergewaltigt worden sein. Ihre Anwältin spricht von „sehr detaillierten und glaubwürdigen Schilderungen“. Ob und wann Anklage gegen den ehemaligen Boxweltmeister erhoben wird, hängt vom Ausgang der Ermittlungen ab.

Mehrere Verurteilungen

Im November 2017 war Tobias V. wegen schwerer Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 20 Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Die Revision blieb damals erfolglos. Im Juni wird Tobias V. dem Schöffengericht in Dorsten vorgeführt. Da geht es in einer Einzelrichter-Verhandlung ebenfalls um Körperverletzung. Das Verfahren wegen einer möglichen Sachbeschädigung – gefällte Bäume auf einem Schulgelände an der Marler Straße in Dorsten – wurde im vergangenen Jahr eingestellt.

verzog er das Gesicht zu einem provozierenden Lächeln und schüttelte den Kopf. Später klatschte er höhnisch in die Hände. Bei Facebook soll er sich über das Opfer lustig gemacht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare